Kann mir jemand beim Aufbau einer Debatte helfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde sagen, dass du dir das stärkste Argument für deine Position (in einer Debatte vertrittst du eigentlich nicht Pro und Contra, sondern eins von beidem) für den Schluss aufhebst, weil gerade das bei den Zuschauern im Gedächtnis bleibt. In der freien Aussprache (keine Ahnung, wie du das jetzt genau meinst), musst du halt darauf achten, dass du dir zuvor gründlich überlegt hast, wie dein Gegenüber argumentiert, damit du seine Argumente perfekt entkräften kannst. Wenn du auf sein Argument kein passendes Gegenargument findest, kannst du aber auch entfach deiner Position eine höhere Priorität beimessen. Im Sinne von "Da können Sie vielleicht richtig liegen, jedoch hat meine Sichtweise doch eine viel größere Aussagekraft/ größere Bedeutung fürs Allgemeinwohl" Pi Pa Po. Musst du dich auf eine vorgetragene Debatte vorbereiten oder es bloß als Hausaufgabe verschriftlichen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

das beste Argument IMMER ZUM SCHLUSS. Das gibt viele Punkte.

Fang am besten mit den Argumenten an, die ein bisschen low sind.

Klar kannst du in der mitte ein Gegenargument reinstecken wie zb. "Kochen macht mehr aufwand als vom Mcdon. was schnappen, aber dafür spart man mehr."

Entscheide dich für die Seite (auch wenn du dagegen bist) bei der du mehr Argumente schreiben kannst.

Viel Spass! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?