Verliebtheitsgefühle verflogen :o

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist ganz wichtig, dass man unterscheidet, zwischen LIEBE und verliebt sein. Dieses Kribbel, diese Schmetterlinge, dass ist eine Folge von Unsicherheit,man weiß nicht was auf einen zukommt, man weiß nicht wie der andere auf etwas reagiert, man weiß nicht wie der andere auf einen zugeht etc. pp...

Alles Unsicherheiten die in der Phase, in der man frisch verliebt ist, sich also wirklich erst kennenlernt, völlig normal sind. Wenn man sich kennt, gibt es diese Unsicherheiten nicht mehr oder immer weniger, mit dem Grad, den man sich eben immer besser kennt.

Drei bis sechs Monate, mit ein wenig Toleranz, ist übrigens sogar die Zeit, die Studien belegen, die es dauert, bis diese erste "Frischverliebtphase" schwindet. Im Übrigen ist genau diese "Frischverliebtphase" ein Trick der Natur für ihren Fortpflanzungstrieb.

Was nach dieser Zeit des "Frischverliebtseins" übrig bleibt sollte LIEBE sein, also genau dieses Zusammengehhörigkeitsgefühl, welches Paare ein Leben lang aneinander bindet. Oft hat man aber gerade dieses frische Gefühl erst hinter sich, in dem man sich wahnsinnig viel versprochen hat und oft auch einhält, egal ob es wirklich echte LIEBE ist oder einfach der Wunsch nach dieser LIEBE. Daher scheitern sehr viele Beziehungen im Nachhinein.

Wenn man allerdings nach dem Gefühl mit den Schmetterlingen und dem Kribbeln im Bauch süchtig ist, dann hat eine echte LIEBE fürs Leben noch keine Chance. Man muss sich dessen bewusst sein, dass dieses Kribbeln sehr stark nachhlässt, je besser man sich kennt. Man kann es sich aber auch später, im kleinen Maße immer noch gegenseitig schenken, mit kleinen Überraschungen, die allerdings nicht zur Gewohnheit werden sollten, sonst sind es keine Überraschungen mehr.

Wirklich sehr schöne und ausführliche Antwort! Vielen Dank :-)

Ich habe vielleicht vergessen zu erwähnen das wir aufgrund der Entfernung vorerst keine Beziehnung eingegangen sind ;-)

Ich bin nur ein wenig verwirrt, bei meinen früheren Schwarm hatte ich, nachdem die Gefühle verflogen sind, kein Interesse mehr. Nur bei ihm ist es jetzt anders. Ich habe Angst deshalb den Kontakt zu verlieren auch wenn wir diesen weiter pflegen wollen. Ich freu mich wenn er schreibt oder wir uns treffen wollen. Trotzdem denke ich nicht mehr wie früher ständig an ihn.

1
@Iggy1990Iggy

Aber das spricht doch ganz genau dafür, dass das Gefühl, welches nach der ersten "Verliebtheit" übrig ist, so stark ist, dass man wirklich von meiner beschriebenen Liebe sprechen kann. Meine Frau und ich fingen auch mit einer Fernbeziehung über 300 km an ;-) Nach einem Jahr war da nicht mehr dieses Kribbeln in dem Sinne, man hat sich gekannt und wusste was einen am Ziel erwartet, wenn man zum anderen gefahren ist. Aber es gab ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, füreinander einzustehen, was auch immer passiert. Liebe eben.

2
@Quiddy

Klingt voll schön :-)

Im Grunde finde ich eine Fernbeziehung für den Anfang auch besser. Ich bin nicht jemand der nach dem kennenlernen gleich mit dem anderen ins Bett will. Umso schöner werden dann aber die Treffen. Außerdem klettet man dann nicht so stark. Ich zieh mich ab und an gern zurück und brauch auch etwas Zeit für mich und das Studium.

Nachher wollen wir skypen und das Thema ansprechen, hab schon ein wenig bange wie er reagiert und ob er den Kontakt nun doch zurückschrauben möchte.

0
@Iggy1990Iggy

Weiß er denn dass Du Dir huer Rat holst? Dann kannst Du ihm ja von Deinen neuen Erkenntnissen berichten.

Im Übrigen habe ich eine guten Freund, er ist mit seinen 65einhalb Jahren deutlich älter als ich, er ist seit wenigen Jahren verheiratet. Er und seine Frau wohnen 400 km weit auseinander. Sie finden das beide toll und sagen: "Das hält die Liebe frisch."

0
@Quiddy

Nein weiß er nicht, ich kann es ihm aber sagen :-) Wir hatten es gestern zum ersten mal angesprochen das diese Gefühle weg sind. Ihr habt mir aber super geholfen und mich zum nachdenken angeregt. Danke nochmal!

Auf Dauer wäre mir eine Fernbeziehung auch nichts. Wenn es deinem Freund und seiner Frau so gefällt ist es aber wirklich schön für die zwei.

0

Hallo Iggi1

Klar ist das ein sehr schönes Gefühl wenn man Verliebt ist, diese Schmetterlinge im Bauch die möchte man dann nicht mehr missen. So ist es manch einem schon ergangen (Denke ich) auch mir natürlich… Aber man kann sie einfach nicht bestimmen wie es abzulaufen hat. Ich habe mich schon 3-mal in meinem Leben verliebt und dieses Giebeln gehabt, und das ist das aufregendste begehrt zu werden…Verstanden zu werden, Gemeinsamkeiten zu ersehen. Spaß zu haben ,die Liebe zu teilen egal wie …. Ich habe es genossen. Alle drei Beziehungen haben aber wirklich 5-7-7 Jahre gedauert… Da fragte ich mich natürlich was ist eigentlich Liebe!!!! Giebeln hatte ich wie am Anfang nicht mehr, aber das war für mich nicht die Frage: ist es noch liebe!!! (es passte einfach (Dachte ich  ) Bis ich meinen jetzigen Mann habe kennen gelernt …Da habe ich aber kein Gribbeln im Bauch gehabt. Wir haben uns gesehen und das war es, ein schönes warmes Gefühl hatte ich in meinem Herzen. Da stimme alles: Interessen- Spaß- Respekt - und die Liebe, aber was für mich zählte und ich bisher nie gekannt hatte, war“ Geborgenheit“ das fehlte mir bei den 3 anderen Beziehungen. Nun sind wir schon 23 Jahre verheiratet und der Alltag ist natürlich bei uns auch eingekert, aber dieses Geborenheitsgefühl ist geblieben…Ich möchte dir nur damit sagen: Schmetterlinge sind nur der Anfang muss aber nicht gleich der Richtige sein. Lasse dein Herz sprechen und wenn ihr Euch so sehr auf allen ebenen versteht, kommt was kommen muss…Wenn du bemerkst das die Entfernung eine Qual für dich ist,dann ist die Sehnsucht größer, als die Schmetterlinge fliegen können… Einen lieben Menschen bei sich zu haben, ist sehr viel wert. Ich wünsche dir viel Glück und das du deinen weg findest…. Lg.Brigitte

Voll schön beschrieben.

0

Ihr gebt euch total viel Mühe beim schreiben. Danke :-)

Die Entfernung find ich schon etwas schwierig allerdings auf kurz oder lang sicher ganz gut überwindbar.

Ja er ist wirklich ein sehr lieber :-) Deswegen mach ich mir glaube auch so viele Gedanken.

Danke, dir auch alles Gute und ein schönes Wochenende! Lg

0

Hallo, ich denke dass es sich bei deinen Gefühlen um eine Art Gewohnheit handelt. Es kann durchaus sein das dieses kribbeln wiederkommt wenn ihr näher beisammen seid, und sich eure Beziehung ändert. Natürlich kann es auch sein das ihr eine gewisse Art von Abstinenz voneinander braucht. Eine gute ehrliche Antwort, kann es eigentlich in deiner für dich wahrscheinlich dringlichen Frage, nicht wirklich geben. Jegliches vorgehen muss von euch entschieden werden. Sorry SMIEKY

Danke für deinen Ratschlag :-)

0

habt ihr auch miteinander getrieben?

Unwichtig

0
@Quiddy

Doch, weil genau das oft einen großen Einfluss darauf hat, wie die Gefühle im Nachhinein zueinander stehen!

0
@Astrolove

Wenn das so ist, bestätigt das lediglich, dass die Natur mit ihrem Trick Erfolg hatte.

0

Was möchtest Du wissen?