Verhalten sich Japaner wie in den Animes?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein, alle japaner benehmen sich gar nicht so im gegenteil gibt viele Japaner die haben sogar ein rechten hass auf Anime`s aber natürlich benehmen sich auch viele so wie im Anime das liegt an der Kultur sie stammen schlisslich auch von da diese werden als Otaku abgestempelt diesen ausdruck gibts ja schlisslich nicht umsonst. Aber sicher gibts da mehr als bei uns obwohl ich sagen muss das wächst in anderen ländern immer mehr das Intresse an Anime ;)

Konventions und sowas gibts ja auch ohne ende da benehmen wir uns genau so , naja wer bei sowas mit macht war nur einmal dabei.

Danke für deinen konstruktiven Kommentar!
Du erwähtest eine gewisse Rückkopplung von Animes als Auswirkung auf die Verhaltensweisen von Japaner (welche nebenbei bemerkt eine Teilung durch Interessenskonflikte in der japanischen Gesellschaft bewirkt.)
Was mich aber auch interessiert ist: Als die ersten Animes mit Mikro-Verhaltensweisen (wie ich es versuchte zu paraphrasieren) herauskamen... Haben sich die Entwickler dabei bereits an üblichen Mikro-Verhaltensweisen orientiert oder war auch das eine freie Erfindung, die dann ganz gut bei den Zuschauern ankam?

0
@IdiotvonNatur

Es gibt auch leute die nix mit Anime zu tun haben und ein kleinen Tick haben.

Anime hat ansich eine lange Geschichte 1915~ kamen schon erste kurz animeationen damals waren Anime eher sehr ernst gemachte Filme oder Fantasie welten.

Eben alles was wir so nicht kannten um zum ersten satz zu kommen Anime`s brauchten nach einer Zeit auch Characktere die "Einzigartig" sein müßten und so wurden diesen etweder heldenhafte Fähigkeiten geben oder eben ein Benehmen auf das Aufmerksamkeit gezogen werden sollte.

So wurden diesen mal kleine Ticks verpasst wie ein lustiges nicken oder ein Nya,ugu am satz ende oder ebend ein verhalten das daneben, Nobel oder sonst wie war es kam gut an die leute machten sowas mal gerne nach.

und so nach und nach kam das mit der Geschichte das sowas mal übertrieben wurde wie es heute ist das im fast jedem Anime nur noch verrückte rum rennen sowas mögen die leute halt es ist immerhin noch unterhaltung.

Ich persönlich liebe sowas wie Moe characktere die einfach viel zu niedlich für die Welt sind. Eben vieles an geschmäcker angepasst und inzwischen gibt zu viel und du glaubst nicht wie heftig sowas halt nur wegen dem "tick" dann verkauft wird kaufs ja auch wie ein bekloppter merchandiese usw :D

1

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, was du eigentlich wissen willst. Könntest du Stichpunktartig bitte mehr Beispiele nennen?

Wie du selbst schreibst, ist dir ja offensichtlich klar, dass in Animes, genauso wie in Filmen, Serien oder im Theater vieles übertreiben dargestellt wird. Aus diesem Grund weiß ich jetzt nicht, worauf du hinaus willst.

Das, was du als "Oh-oh!" verstehst, ist einfach nur die Art und Weise, wie man seinem Gegenüber Verständnis ausdrückt und indirekt mitteilt, oder dass man noch zuhört (und nicht eingeschlafen ist).

Genauso klingt für deutsche Ohren wohl ein "N!", was du evtl. mit "Mmh!" meinst, und was so viel wie "Ja", "Gut" oder "OK" bedeutet. In Deutschland würde man den gleichen Laut mit der gleichen Betonung nur dann von sich geben, wenn man stinksauer ist. Deshalb klingt das für Deutsche merkwürdig, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, ist das ganz normal. :)

Zum Beispiel schütteln Inder den Kopf, wenn sie "Ja" meinen, und in Deutschland heißt das "Nein". Deshalb glaube ich, dass du einfach vieles in Animes völlig falsch verstehst und fehlinterpretierst.

Aber wie gesagt, ich weiß nicht genau, worauf du hinaus willst. Schreibe doch vielleicht nochmal zwei oder drei weitere Punkte, die dir so aufgefallen sind. Dann kann ich auch mehr dazu sagen. :)

Schönen Tag noch! :)

Also, wie du bereits feststelltest habe ich Probleme mich bei diesem Thema korrekt zu artikulieren.

Dass das meiste, was man da missverstehen kann, auf kulturellen Unterschieden basiert, ist mir klar.

Was ich wirklich wissen wollte ist folgendes: Was man so in Animes mitbekommt, wie bspw. das "n-hn!" (oder "o-oh!" oder wie auch immer man das schreibt, was im Kontext betrachtet so viel wie "j-ja!" (im Deutschen) bedeuteten soll), das muss ja irgendeinen Ursprung haben. Dementsprechend möchte ich wissen: Wurde das von den Autoren erfunden und aufgrund von positivem Feedback oder Mangel an negativem Feedback beibehalten oder basieren solche Sachen (i.d.R.) auf kulturellen Verhaltensweisen, die durch die Anlehnung an die Realität beibehalten (und ggf. überzogen dargestellt) werden?

Nur mal zur Vermeidung von Missverständnissen: Stelle dir vor, da sind zwei Anime-Charaktere. Sie sind in einer Konversation und der eine der beiden Charaktere stellt dem anderen eine unerwartete Frage. Der Andere ist überrascht und antwortet zögernd mit "j-ja", wobei zwischen "j" und "ja" eine deutliche Pause wahrzunehmen ist.

Stelle dir nun die gleiche Situation vor, aber die Frage war alles andere als unerwartet. Die Antwort enthält allerdings trotzdem dieses Zögern.

Genau auf solche Sachen und speziell auf diese Inkonsistenz wollte ich hinaus, da es mich stört und es mMn auch im Allgemeinen kein gutes Bild erzeugt, wenn jemand sich ständig mishc verhält. Ich dachte mir deshalb: "Hey, vielleicht macht man das ja so in Japan!"

Heißt also im Endeffekt: Entweder ist es eine kulturelle Differenz oder es ist die Imagination der Autoren. (In jedem Fall hat es nichts mit irgendeiner Beleidigung der japanischen Kultur zu tun, wie die meisten hier denken mögen.)

0
@IdiotvonNatur

Wurde das von den Autoren erfunden und aufgrund von positivem Feedback oder Mangel an negativem Feedback beibehalten oder basieren solche Sachen (i.d.R.) auf kulturellen Verhaltensweisen, die durch die Anlehnung an die Realität beibehalten (und ggf. überzogen dargestellt) werden?

Die Art und Weise, wie Japaner antworten, unterscheidet sich oft deutlich von der deutschen Variante.

Das "N, n!", was du teilweise als "Oh, oh!" verstehst, hat mehrere komplett unterschiedliche Bedeutungen: Wenn beide N halbwegs gleichlang (relativ kurz) ausgesprochen werden, bedeutet das so viel wie "Alles klar!", "OK", "Gut" oder "Machen wir so!".

Der zweite Fall, auf den du dich in deiner erweiterten Erklärung glaube ich beziehst, ist der, dass das erste N seeeeehr lang gezogen wird und darauf ein relativ kurzes und u. U. kräftiges zweites N folgt. Das erste lange N kann man mit unserem Deutschen "Ähhhh" oder "Ähhmmm" übersetzen. Es hat keine Bedeutung, und zeigt nur, dass das eigene Gehirn gerade irgendwie arbeitet, aber noch keine Antwort parat hat. Das zweite kurze N ist die Kurzform von "Un", was im Japanischen einfach nur "Ja" heißt.

Deshalb kann man diese zweite Bedeutung locker als "Ähhhmm, OK!" oder so ähnlich übersetzen.

Das klingt für deine Ohren nur merkwürdig, weil du nicht daran gewöhnt bist. Für jemanden, der Japanisch kann, ist das aber ganz normal und man macht sich keine Gedanken darüber.

Und um auf die von dir geschilderte Situation zurück zu kommen: Auch Deutsche sagen sehr oft "Ähh" oder "Ähhm", obwohl die Frage eigentlich alles andere als unerwartet war. Das hat also nichts damit zu tun, ob man durch eine Frage überrumpelt wird oder nicht. Es liegt einfach nur an der eigenen "Verarbeitungsgeschwindigkeit" und evtl. daran, ob man nebenbei noch an andere Dinge denkt oder über etwas völlig anderes nachdenkt.

In Deutschland gibt es ja auch manchmal die Situation, dass man mit jemandem redet, ihn etwas fragt, und dann kommt ein "Ja ... ja ... äh, Moment! was hast du gesagt?". Oder wenn jemand gar nicht richtig zuhört: Fragt man zum Beispiel ob jemand lieber Senf oder Ketchup möchte, kommt als Antwort "Ja". Das hat zwar nur entfernt etwas mit deiner Fragestellung zu tun, aber du siehst daran, dass Konversationen nicht immer perfekt ablaufen.

Ich denke, zu 90% spiegelt es einfach die kulturellen Eigenheiten wieder und zu 10% wird es vielleicht etwas gestreckt, um spezielle Gefühle in Anime oder Filmen auszudrücken.

Im Großen und Ganzen ist es vermutlich nur ungewohnt für dich, aber eigentlich gewöhnt man sich schnell daran, und verwendet ebenso schnell dieselbe Ausdrucksweise nach ein paar Tagen / Wochen. :)

Ein "N, n!" ist nicht böse oder abwertend gemeint. Manchmal heißt es indirekt einfach nur so viel wie: "Da muss ich nochmal drüber nachdenken!", wenn man aus Höflichkeit nicht direkt eine Absage erteilen möchte. Es kommt dabei sehr stark auf den Kontext an!

Naja, schönen Abend noch! :)

1
@TeeTier

Danke für deine detailreichen Ausführungen! Ich habe zwar schon einige Animes gesehen, aber das war etwas das mich immer störte und das unter anderem deshalb, weil ich dachte/denke dass der Autor, der die Dialoge schreibt, absichtlich die Unterhaltungen nicht fehlerbehaftet schreibt, sondern damit noch ein Ziel erreichen will, bspw. eine gewissen Stimmung aufbauen, ich aber nie erkennen konnte was der Zweck ist, da es im Endeffekt keine Auswirkung auf das Geschehnis hat(te).

Vielen Dank für die Aufklärung bei diesem Thema. :)

1

Das Wort, das Du suchst, ist Aizuchi (Aussprache: A-i-dsu-tschi). Es bezeichnet eine Kultur des Gebens von Worten wie Un うん, oder Hai はい, um anzuzeigen, dass man noch zuhört.

Als ich das erste Mal nach Japan kam, fand ich es extrem störend, dass man bei jeder kleinen Pause, die ich machte, ein Hai oder Un kam. Aber mir wurde erklärt, dass das üblich und höflich ist.

Dieses Verhalten kann man sicher auch in Animes beobachten. Es ist ein Teil der japanischen Kultur, und man findet Aizuchi überall.

Im Wörterbuch bekommt erklärt, dass Hai dem deutschen Wort Ja gleichzusetzen ist. Aber das stimmt nicht immer; eben weil Hai als Aizuchi verwendet wird. Da heißt es nicht Ja, sondern nur "Ich höre Dir zu. Erzähle weiter."

P.S: TeeTier hätte das Wort kennen sollen.  :-p


Es gibt auch zum Teil Anime Fanboys oder Otakus die so sehr verrückt auf die Anime Figur konzentriert sind sodass sie den Charakter der Figur ständig nacharmen müssen und sich so wie die Figur kleiden. Aber es sind nicht alle so.

Ja von denen habe ich gehört, aber um die geht es mir gerade nicht. Ich meine in Animes mit normalen Menschen soll ja häufig für Statisten das Bild eines Ddurchschnittsmenschen erzeugt werden und selbst die verfügen über diese mir seltsam erscheinenden Verhaltensweisen.

0

Normale Menschen sind ja langweilig wobei manche schauen sich auch Soaps und so an. ^^ Animes sind reine Fiktion, gibt aber Leute mich eingeschlossen die in echt auch so verrückt sind wie in Animes oder The Big Bang Theory. ^^

Danke, dass du einer der bisher einzigen drei konstruktiven/sachlichen Kommentare verfasstest.

0

Nein sie benehmen sich nicht so und ich glaube das denkt auch keiner. 
Wenn wir Japan hauptsächlich mit Anime und Manga oder den JPop Bands verbinden, dann nur weil unsere Interessen dort liegen und wir Japan dafür lieben.

Jeder weiß, dass sie da in der Regel nicht rumlaufen wie die Idols oder wie Anime Charaktere. Und schon gar nicht dass sie sich wie Anime Charaktere verhalten.

For fucks sake, ich sagte NICHT, dass sich Japaner wie Anime-Charaktere verhalten! Weder absichtlich noch unabsichtlich oder als Rückkopplung durch die Animekultur! Ich will wissen woher so manche (nicht alle, nicht die meisten, nicht die offensichtlichen) Verhaltensweisen der Animecharaktere kommen und habe, da Japan als Mutter der Animes bekannt ist, gefragt, ob diese (und mit diese meine ich einen ganz bestimmten Bruchteil der dargestellten) Verhaltensweisen (den ich vergeblich versuche zu umschreiben) ursprünglich kultureller Natur waren oder ob das eine Idee der Storywriter, Zeichner, von wem auch immer war und die dann gut bei den Zuschauern ankam!

0

Ich denke es ist beides. 

Ich war Anfang des Jahres in Japan und die Menschen da sind komplett anders. Ich hatte manchmal das Gefühl wirklich in einem Anime zu sein.

Andererseits wird oft gesagt, dass die Japaner versuchen einen in der Öffentlichkeit einen Schein zu wahren, da sie eigentlich (zu mindest in den Großstädten) total unter Druck stehen und andere nicht belasten wollen. Wahrscheinlich ist diese Art von Verhalten dazu da, um das zu überspielen.

Danke für die Antwort!
Meinst du es könnte auch sein, dass (im Rahmen dieser Serien) etwas ausgelebt werden können soll, das in der Gesellschaft nicht gerne gesehen wird oder schlicht nicht möglich ist aufgrund von Stress/Druck?
Ich kann mir gut vorstellen, dass durch eine solche Entwicklung die Charaktere in Animes stets spontaner und energischer dargestellt werden. Eben (wie du schon schriebst) um die Wahrheit zu vertuschen (stressiger Alltag, kaum bis keine Freizeit, keine Individualität oder Entfaltungs-/Selbstverwirklichungsmöglichkeit) oder um genau das in den Köpfen der Zuschauer sozusagen als Ausgleich zur Verfügung zu stellen.

0

Japaner sind Menschen wie wir alle und leben auch wie wir.
Vielleicht etwas mehr mit Medien..aber im Grunde genau so.
Japaner sind aber keine Animes.

1. Die Verwendung von "aber" deutet darauf hin, dass du in den ersten zwei Sätzen etwas geäußert hast, dass man als das Gegenteil bezeichnen könnte. Dies ist nicht der Fall.
2. Ich sagte nicht, dass Japaner Animes seien! Ich fragte ob die Verhaltensweisen der Charaktere in Animes an die reale Kultur der Japaner angepasst ist!

0

Die Kultur in Japan ist etwas anderst als unsere.. Das stimmt schon.

Allerdings trifft wirklich nur weniges zu.
Mein Freund ist Halbjapaner und hat die ersten paar Jahre seines Lebens in Japan verbracht.
Das einzige was ich bis jetzt übereinstimmend finde zu Anime ist die höflichkeit...
Und unter anderem wie er freudig "ausflippt" wenn er mal zu viel Haut von mir sieht. 😂

Ich lebe jetzt schon seit mehreren Jahren in Japan und kann deine Frage ziemlich sicher mit Nein beantworten.

Und um das Thema Anime, Japan, Nerds, Sucht oder dergleichen anzuhauen... in meinem Freundeskreis interessiert sicher keiner so richtig dafür. Ab und an wird was angeschaut, nicht anders als wenn du gelegentlich mal Tom&Jerry schaust.

Sie benehmen sich nicht wie in animes...

Danke für's lesen. Du darfst jetzt weitermalen.

0

Na da male ich sicher besser als du.

0

Gegenfrage: Benehmen wir uns wie in Comics oder Cartoons?
Also was ist das denn bitte für ne frage...
Wenn man seinen Kopf auch nur ein bisschen anstrengt kann einem doch klar werden, das Animes genauso wie jede andere Art von Animation nur erfunden und übertrieben sind...

Obwohl, stimmt garnicht!
Neben meiner Fähigkeit zu fliegen, hab ich auch einen Harem zu Hause.
Ist ja ganz normal!

Sagt mal liest hier eigentlich keiner mehr als den Titel?
Es geht hauptsächlich um Mikro-Verhalten, das auf kulturellen und gesellschaftlichen basiert. Darüber hinaus ist die Anzahl derer nochmal reduziert auf die Verhaltensweisen, die in praktisch ALLEN Animes vorkommen.
Des Weiteren wollte ich wissen, ob, eben WEIL die meisten Animes diese Muster enthalten UND WEIL Animes aus Japan kommen, diese Verhaltensweisen aus der japanischen Kultur stammen und in Animes nur etwas überzeichnet aber prinzipiell gleich vorkommen.

0

Was möchtest Du wissen?