Verdient man als MMA Kämpfer in Deutschland eigentlich Geld?

5 Antworten

Die Herkunft ist nicht relevant. Im Profisport kommt es darauf an das du eben verdammt gut bist in dem was du tust, wen du zu den wenigen Prozent gehörst, diszipliniert, zielstrebig und natürlich auch ein wenig Glück hast dann kannst du überall Geld verdienen.

Immer unterschiedlich

Auf deine Statistik, wo du kämpfst, deine Sponsoren etc.

Sponsoren??? 

Ich dachte dass das der Verband bezahlt 

Und wieso wo man kämpft 

Ist das nicht gleich? 

Ich dachte dass ist bei jedem gleich 

0

"Sponsoren??? 
Ich dachte dass das der Verband bezahlt 
Und wieso wo man kämpft 
Ist das nicht gleich? 
Ich dachte dass ist bei jedem gleich"

Ja der Verband für den Kampf.

Die Sponsoren bezahlen dich oftmals monatlich oder mit Equipment usw. weil du ja mit deren Namen gekämpft hast. Wenn die Kämpfer in den Käfig steigen kommt oftmals das Plakat mit allen Sponsoren.

Reebok bezahlt auch die UFC Kämpfer.

Und nein es ist nicht gleich wo man kämpft.

Es ist ein Unterschied ob du bei Sprawl and Brawl, We Love MMA, FFC , Bellator oder UFC kämpfst.

Und selbst nur bei der UFC kriegen alle nicht gleich viel.

Die ersten Kämpfer kriegen viel weniger, vielleicht 5.000 - 50.000 US Dollar während Haupt Kämpfer 200.000 - 5 Millionen US Dollar bekommen.

Ist auch eine Frage der ticket Verkäufe vor Ort und der PPV online Ticket Verkäufe usw.

0

Must halt mal den Film 'das Schwergewicht' dir anschauen...

Du musst halt sehr gut sein!

Wenn meeeeeega gut bist!

Was möchtest Du wissen?