Usb Stick nach TV Formatierung noch benutzbar?

3 Antworten

Sticks oder Festplatten die für die Aufnahme umformatiert werden können nur mehr unter Linux gelesen werden. Festplatten mit 1 TB kosten nur mehr um die 60 €. Da bringt man viele Filme unter. Würde mir so eine zulegen...

Der Stick sollte mindestens 20 Mbit/s Lesegeschwindigkeit und 34 Mbit/s Schreibgeschwindigkeit haben, sonst wird da nichts. Am PC wird er nicht erkannt, da er vom Fernseher mit xfs formatiert wird. Mit Linux kannst du jedoch darauf zugreifen. Tipps dafür erhällst du in einschlägigen Foren, einfach mal googeln.

Ist der Stick FAT32 oder NTFS Formatiert? Im Benutzerhandbuch steht übrigens: "Es wird empfohlen, USB-Memorysticks mit maximal 32 GB und USB-HDDGeräte mit maximal 2 TB Speicherplatz zu verwenden". Dass Du auf den Stick nicht mehr aufnehmen kannst liegt an dem Format mit dem der Fernseher die Datei auf den Stick speichert (würde ich sagen). zu Frage 2: kann sein. Ich habe einen Wisi-Kabeltuner mit angeschlossener Festplatte. Die Dateien auf der Festplatte kann ich nur mit Hilfe eines speziellen Software auf meine Computer-Festplatte kopieren.

Welche Software ist das denn?

0
@ipjason

Um die Filme, die von dem Wisi Kabeltuner auf die externe Festplatte gespeichert wurden auf meine PC-Festplatte zu kopieren (aber auch zu wandeln) benötige ich pc2boxv21

0

Was möchtest Du wissen?