Urlaub in Torremolinos - Erfahrungen?

3 Antworten

Torremolinos in der Nähe Malagas (und damit gut und günstig zu erreichen...) war in den 60er und 70er Jahren DAS Reisezile für sonnenhungrige Hippies und andere Aussteiger. Heutzutage wird der Ort an der Küste in vielen Reiseführern nicht einmal mehr erwähnt - zu viel Beton am Strand, zu viele Hochhäuser, zu wenig Charme. Es ist wahr, die Gegend ist ziemlich nahtlos erschlossen, aber zwischendrin gibt es sehr viele hübsche Ecken, Grün und kleine spanische Häuschen. Es ist ein verrückter Ort; viel los für junge Leute und mit James Micheners Bestseller-Roman "Die Kinder von Torremolinos" im Gepäck wird es sicher ein interessanter Urlaub!

Torremolinos ist ein altes Städtchen ,das zu einem Urlaubsort gemacht wurde . Es gibt dort alle Altersklassen . Der Strand ist ganz o.k. und einkaufen kann man auch . Die Promenade ist genau wie alle anderen auch . Das Umfeld ist sehenswert . Ihr könnt nach Marbella fahren und euch den Jachthafen ansehen . Wahnsinnsjachten von Scheichs und anderen armen Menschen . Leute , die mit Ferraris über die Promenade fahren um gesehen zu werden . Discotheken gibt es aber auch . Es gibt auch eine Bahn , die direkt von Torremolinos nach Malaga fährt . Dauert ungefähr 20 min. Uns hat es damals ( beide 40 ) recht gut gefallen .

Torremolinos war in den 70ern so der erste Massentourismus-Ort, davor das erste internationale Hippie-Ziel. Es gehörte mal zum Stadtgebiet Málagas, spaltete sich aber mit Aufkeimen des Tourismus ab.

Heute ist Torremolinos besser als in den 70ern, denn es gibt ewig lange Strandpromenaden (wo früher der Verkehr durchging), es wurde mehr Grün gepflanzt. Die Stadt ist in etwa dreigeteit. Du hast das Zentrum Torremolinos oberhalb des Strandes auf einer Anhöhe, unten hast du durch einen Fels geteilt die westl. Strände Bajondillo/Playamar/Los �?lamos Richtung Málaga und die östl. Strände von La Carihuela, wo es etwas ruhiger ist, Richtung Benalmádena. Gleich an der Ortsgrenze, die fließend ineinander übergeht hast du auch den Yachthafen von Benalmádena, den Puerto Marina, mit seinen vielen Discos.

Auf der westl. Strandseite, Richtung Málaga, hast du viele tolle Strandbars, z.B. Maracas Playa, Molier Playa, Café del Sol usw. Strandparty oder Salsaparty, je nach Wochentag. Dort ist immer was los.

Im Zentrum von Torremolinos hast du Clubs und Bars und am Stadtrand Torremolinos' auch viele Freizeitparks, Wasserparks, Krokodile-Park, was auch immer.

Torremolinos ist jetzt nicht die schönste Stadt, ist ziemlich zubetoniert, aber vor allem am Strand ist toll was los, ausgelassene Stimmung, tolle junge Strandbars (neben traditionellen Fischrestaurants und Touribuden). Doch gleich nebendran hast du Benalmádena und das 3000 Jahre alte Málaga, was vom Massentourismus verschont blieb, ist auch nicht weit und immer für einen Besuch gut.

Wenn du Salsa tanzt, bist du dort im Himmel.

Los Ýlamos sollte einer der Strände heißen (nicht Los Ýlamos), auch wurden Ost und West verwechselt, was die Strände angeht (ich sah das von meiner Richtung aus, da liegt bereits Torremolinos westlich...)

1

Was möchtest Du wissen?