Kennt jemand den Unterschied zwischen MEK's und SEK's der Polizei?

1 Antwort

Hi Bluehead, Deine Frage ist nicht so leicht zu beantworten, ohne dass hier Dinge, die nur für den Dienstgebrauch bestimmt sind, geäußert werden könnten. Ich versuche es trotzdem mal global zu halten, möchte aber betonen, dass ich mich in meinen Antworten wahrscheinlich nur auf hessische Verhältnisse beschränken kann, und es in den anderen Bundesländer zwar ebenso, oder ganz anders aussehen kann. Denn Polizei ist nunmal Ländersache, die Begriffe zwar einheitlich definiert, aber was damit verbunden ist, kann länderbedingt unterschiedlich strukturiert sein. Die Antworten von PepsiMaster sind daher bedingt zu übernehmen, oder betreffen ein anderes Bundesland als Hessen.

Anmerkung: Grisu05 hat vielleicht den Begriff in seiner Antwort verwechselt und meinte bestimmt USK (Unterstützungskommando), nicht MEK. Nur das USK gibt es in Bayern, obwohl es Einheiten mit gleichen Aufgaben wie das USK auch in anderen Bundesländern gibt. Die "anderen" haben einen anderen Namen/Bezeichnungen ...

Grundsätzlich gilt zu SEK und MEK zu sagen, dass ... (Zitat) Wenn es aber darum geht, gefahrenbehaftete Konfliktlagen zu bewältigen oder bewaffnete Straftäter festzunehmen, kommt es darauf an, Polizeibeamtinnen und - beamte so auszubilden, auszustatten und zu trainieren, dass sie in die Lage versetzt werden, schwierigste Situationen professionell zu lösen. In den Spezialeinheiten verfügt die Polizei des Landes Hessen über hochqualifizierte Spezialistinnen und Spezialisten. (Zitatende)

SEK: Spezial-Einsatz-Kommando (vom Begriff: SonderEinsatzKommando ist man abgekommen, um eine Verwechslung mit einer SoKo (Sonderkommissionen) zu vermeiden. Für Hessen gilt: (Zitat) Die Einsatzbereiche der SEK beziehen sich auf Straftaten, bei denen Täter auftreten, die über ein sehr hohes Gewaltpotential verfügen und für deren Festnahme taktisch, technisch und mental besonders geschultes Personal erforderlich ist. (Zitatende)

MEK: Mobiles-Einsatz-Kommando. Für Hessen gilt, dass das MEK mehrere qualifizierte Spezialbereiche abdeckt, bzw. abdecken kann und daher auch für mehrere Kommissariate "Aufträge" übernehmen kann, um diese bei der Kriminalitäsbekämpfung zu unterstützen. Neben den Zielfahndungen nach bestimmten gesuchten Personen, gibt es beim MEK noch den Personenschutz (Politiker, konkret gefährdete Personen), die Observationen, die Legendenbildung und noch vieles mehr. Auf der Website http://www.polizei.hessen.de ist bei MEK nachzulesen, ... (Zitat) Nach dem bestandenen mehrtägigen Eignungsauswahlverfahren und einer sich anschließenden dreimonatigen Probezeit bei einem MEK, werden die "Neuen" im zwölfwöchigen Grundseminar neben Einsatztraining, Sport und Schießausbildung darauf vorbereitet, in den vielfältigen Einatzlagen situativ, kreativ und individuell zu agieren. Ist doch ein Ziel, die Zielperson aus der Unscheinbarkeit verdeckt zu observieren. (Zitatende)

Grundsätzlich gilt für MEK und SEK, dass sie gesetzliche Aufträge haben, nämlich Prävention (also Vorbeugung) und Repression (also Verfolgung), wobei deren Tätigkeit in der Hauptsache bereits mehr repressiv als präventiv ist.

In diesem Sinne ...

Unterschied: Galaxie, Galaxis

Hallo Leute. Ich habe gerade einen Wiki-Artikel über die Andromeda Galaxie gelesen. Da ist mir eine Pasage aufgefallen: "... Auch Andromeda Nebel oder großer Andromeda Nebel sowie manchmal auch fälschlich Andromeda-Galaxis genannt". Was ist aber der unterschied zwischen Galaxie und Galaxis (außer die Rechtschreibung natürlich :P). Danke im Voraus schon.

...zur Frage

Gründe warum die Polizei wegen einem Schüler zur Schule kommen?

Was können die ganzen Gründe sein? Auch die harmlosen bitte

...zur Frage

Kann mir jemand das Buch "der Prozess" von Franz Kafka erklären?

Hi, also ich habe gerade dieses Buch beendet und meine erste Reaktion war: "Häh?"

Um ehrlich zu sein fand ich nicht nur das Ende sondern das ganze Buch seltsam.

1. Warum haben die den umgebracht? Ich meine, er hätte sich doch wehren können! Oder eine von den zwei Methoden nehmen können, die ihm der Maler aufgezeigt hat.

2. Aber was mich noch mehr interessiert: Was ist das den überhaupt für eine Gesellschaft, für ein seltsames Gericht. Ich meine, die kommen da einfach so in die Wohnung von K. und er geht noch nicht einmal zur Polizei wegen Hausfriedensbruch? Und seine Vermieterin, was ist mit der los? Auch keine Polizei wegen Hausfriedensbruch? Ich habe irgendwie das Gefühlt, dass das an allen im Buch so vorbeigegangen ist und irgendwie auch an K. selbst.

3. Aber das was mich ja am allermeisten interessiert ist: Für was zur Hölle wurde K. angeklagt? Ich meine das erfährt man während des ganzes Buches nicht oder habe ich da etwas nicht verstanden? Und K. weiß es ja auch die ganze Zeit nicht. Ich wiederhole: habe ich da etwas nicht verstanden? Warum erfährt man das nicht oder besser gefragt: Warum fragt K. nicht? Ich verstehe das nicht, die müssen einem doch sagen wofür man angeklagt wurde.

Also ich wäre ja einfach zur Polizei gegangen und wenn die mir nicht geholfen hätte, dann wäre ich ausgewandert, ich meine, hallo? Was erlauben die sich?

4. Oder das Kapitel in dem die zwei vom Anfang ausgepeitscht wurden. In der Bank????? Da wo K. arbeitet???? Hähhh??? Warum in einer Abstellkammer in der Bank in der K. arbeitet? Und in welchem Jahrhundert hat das Buch überhaupt gespielt?

Es muss ein sehr seltsames Jahrhundert sein, wenn Leute ausgepeitscht und hingerichtet werden und wo Hausfriedensbruch und Verhaftungen die nicht von der Polizei ausgeführt werden einfach so hingenommen werden.

...zur Frage

Wo liegt der Unterschied? (MEK, SEK, MFE, ...)

Also, da gibt es bei der Polizei ja sooo viele Einheiten. SEK, MFE, MEK, OEZ, Kripo, Bundespolizei und noch so einige. Wo liegt bei all denen überhaupt der Unterschied ? Und jetzt bitte keine Wikipedia-Links.

LG ducknet

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Absolutismus und Monarchie?

Bitte nicht auf Wiki verweisen, das hab ich schon gelesen danke.

...zur Frage

Wie funktioniert Bürokratie in Ländern ohne Ausweis- oder/und Meldepflicht?

Ich habe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Melderegister

von einigen Ländern gelesen, in denen überhaupt keine Ausweis- und/oder Meldepflicht besteht.

Bspw. Neuseeland oder den USA. Wie funktioniert dies bittesehr auf bürokratischer Seite? Wenn man von der Polizei angehalten wird, muss man sich doch irgendwie ausweisen. Was wird dort getan, wenn man weder Ausweis noch gemeldeten Wohnort hat? Zum Beispiel auch wenn jemand von der Polizei gesucht wird, weiß diese doch nicht einmal, wo diese Person wohnt.. Machen die sich dann lieber massenhaft Umstände als einfach eine Meldepflicht einzuführen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?