Um was geht es bei World of Warcraft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun ja, du schlüpfst in die rolle eines "Helden", der sich der Allianz oder der Horde, den zwei verschiedenen Fraktionen anschließt. Dieser Charakter heilt, kämpft oder bindet gegner an sich um andere Mitspieler zu schützen. Horde und Allianz können sich untereinander nicht unterhalten, da sie verfeindet sind. Du kannst alleine oder mit bis zu 59 Leuten spielen, gegen andere (richtige) Spieler oder gegen Computergesteuerte Bosse zusammen mit anderen und gegen "Monster", Tiere und ähnliches allein. Das Ziel, wenn du es so nennen möchtest ist, das Höchstlevel (im Moment 80) zu erreichen, dazu musst du Quests (also Aufgaben) abschließen. Du kannst dir verschiedene reit- Flug- und Haustiere zusammen sammeln und kaufen (Mit dem Gold, das du bei den Quests bekommst), kannst berufe erlernen und noch mehr Geld verdienen. Es gibt etliche Möglichkeiten sich die zeit zu vertreiben, wie gesagt, du kannst alleine, mit Freunden oder in gruppen in sogenannten Instanzen oder raids spielen, das wird aber erst mit etwas höheren leveln interessant und im Laufe des Spiels wächst du da auch rein. Du spielst auf sogenannten Realms, davon gibt es immer mehrere in jedem land. PVE (Du kannst gegen andere Spieler kämpfen, musst aber nicht) PVP (jeder der gegnerischen Fraktion kann dich angreifen, auch wenn du das nicht möchtest) und das ganze noch als RPG, also Rollenspielserver. Das heißt, dass du dich nicht "normal" unterhältst, sondern in "mittelalterlicher Sprache". Dann gibts noch unterschiedliche Realmpools, da sind die Realms zu noch größeren gruppen zusammengefasst, das ginge jetzt aber zu weit und würde dich nur verwirren ;) Du kannst im Spiel dann sogenannten Gilden beitreten, das kannst du dir vorstellen wie eine Gemeinschaft die unter dem gleichen Namen spielt und kämpft. der Vorteil daran ist, dass du schnell Hilfe und rat bekommst von erfahreneren Spielern. Das Spiel macht mir selbst wahnsinnig viel Spaß, nur man muss seine Grenzen kennen und darauf achten, wie lange und intensiv man zockt.

Ich glaube ich hab alles lach

Na klar !! genau sowas wollte ich !! Danke deine 20 Punkte (=

0

Ursprünglich ging es um die gesichte von Warcraft 3 (strategie spiel von blizzard) du wählst ein held aus mensch nachtelf gnom zwerg dranei Org taure untoter Blutelf, von klassen Krieger magier hexer Jäger Priester Paladin Druide schurke ( später Totesritter ). du beginnst entsprechen am startgebiet und Quest bist zur entstufe, was jetzt momentan auf 80 ist ( nach nächste Erweiterung 85 ) und dann kannst dich entscheiden ob dich auf PvP oder PvE richten möchstes kannst auch beide ist aber auf dauer nervig ;-)... es gab mal gesichte momentan ist aber eher weniger. Naja was soll man sagen das spiel macht 100% süchtig also pass lieber auf das es nicht über dich kommt =).

Also in Wikipedia steht alles über WoW, vielleicht solltest du das mal lesen. Kurz gesagt WoW ist ein MMORPG=Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel

Warum ist 'World of Warcraft' so beliebt? [Erfahrungen]

Hallo, mich hat vor ein paar Tagen ein Video zum nachdenken über WoW animiert, und ich dachte mir, warum eigentlich nicht? Nun, ich habe mir die 'Free' Version runter geladen, und mal ein paar Stunden gezockt, aber irgendwie nichts spannendes an dem Spiel gefunden... Ich kann mir vorstellen dass es sehr vielseitig ist, aber ansonsten? Was findet ein 'Süchtiger' daran, dass er den ganzen Tag spielt? Ich möchte hiermit auch keinen Fall alle World of Warcraft Zocker unter eine Decke stecken, aber ich spreche jetzt einfach mal von den Extremfällen... Wenn ihr genaueres darüber wisst, was genau an dem Spiel so süchtig macht, und so interesseerweckend sein kann, dann lasst mir doch eine kleine Antwort da, würde mich sehr freuen. Genauso wie vielleicht einen kleinen Einblick von einem ehemaligen Zocker oder sogar einem beständigen! Danke vielmals

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?