Tut es weh sich ein tatoo am Oberschenkel stechen zu lassen?

6 Antworten

ich habe mir ein Oberschenkel Tattoo stechen lassen vor 6 Wochen. fast 5 stunden. es tat schon ziemlich weh, was ich nicht gedacht hätte. die haut am Oberschenkel ist recht dünn. jeder empfindet die schmerzen unterschiedlich. auf jedenfall hab ich bemerkt dass hier zum Thema tattoo ziemlich oft absoluter Blödsinn steht. zb gibt es Tattoo cremes, die von bepanthen wund und Heilsalbe nicht ersetzt werden können. außerdem haben die meisten kein Tattoo aber wollen hier berichten wo es wohl am wenigstens weh tut. das tut mir weh bei so viel Unwissen.

die innenseiten der extremitäten tun generell mehr weh als die außenseiten, einfach weil sich da mehr nerven zum schutz der arterien befinden. aber jedes tattoo bringt einen gewissen schmerzgrad mit sich und es kommt immer darauf an wie das individuelle schmezempfinden so ist. falls es dein erstes tattoo ist kann ich dir sagen dass sich die outlines, also die dicken randlinien beim stechen anfühlen als würde dir der tatowierer ein skalpell durch die haut ziehen. das farbige bzw der rest der ausgemalt wird ist eigentlich angenehmer, allerdings entwickelt sich das zu einem richtig ätzenden schmerz wenn der tätowierer über die selbe stelle 6, 7, 8 mal drüber geht. allgemein würd ich sagen dass egal an welcher stelle auf dem körper nach ca 2 1/2 stunden das tätowieren so nervenzerreißend wird, dass du dem tätowierer gerne vom stuhl springen wollen wirst.

des kann immer weh tun kommt auf die person an wie sie schmerzen vertragen tut =) kann sein das jemanden überhaubt kein schmerz ist und bei anderen die hölle auf erden

Was möchtest Du wissen?