Trotz guten Noten habe ich das Gefühl das ich schlecht in der Schule bin , warum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das geht den Meisten so, die gut in der Schule sind, da sie sich häufig von selbst unter Druck setzten und Angst haben das sie den Stoff nicht schaffen. Das ist auch, so finde ich, gar nicht schlimm, denn schließlich ist die Angst nichts wofür man sich schämen muss. Es ist einfach wichtig, dass man sich eine etwas schlechtere Note nicht also zu Herzen nimmt. Vor allem dann nicht wenn man immer gut übt und sonst auch gute Noten schreibt.

Es ist einfach wichtig dabei zu bleiben sich den Stoff immer gut anzuschauen bis man ihn verstanden hat und dann brauchst du auch keine Angst vor weiteren Arbeiten und Prüfungen haben.

Ich wünsche dir viel Glück! Ruby:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen im Klub... ich kenn das. Ich hatte letztes Halbjahr notendurchschnitt 1.4 und denke ich sei schlecht in der Schule. Dann schreibt man eine 3 in einer Arbeit und die Gesamte Klasse der #idioten schreien wie verrückt... OMG PENGUIN HAT NE 3 DAS MUSS ICH GLEICH POSTN😑
Da krieg ich den koller... aber icj weiss was du meinst. Besonders wenn man zwar die selbe note bekommt wie zuvor aber die arbeit eigentlich schlechter war... nimms nicht so schlimm😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, mir geht es genauso. Ich habe 9 Einsen und eine 4.. in Mathe. Obwohl ich einen Schnitt von 1,3 habe werde ich nur auf diese 4 reduziert. Aber du brauchst dir absolut keine Gedanken machrn, in der Zehnten Klasse wird alles sowas von einfach, das glaubst du mir gsr nicht 😅 mach dir keine Gedanken und versuch das beste aus allem zu machen. Und es wird ja seine Gründe ha en dass du so gut bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von penguin999
16.04.2016, 19:30

#ironie. och hatte einmal eine 4 in der arbeit und auf die werd ich auch immer reduziert... noah alta du hattest vor 100 jahren eine 4... hisde dumm oda was😂

0

Was möchtest Du wissen?