Trocknet Holz was nass gestrichen wurde?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Farbe ist, je nach Material, mehr oder weniger diffusionsfähig. Heißt sie lässt Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf in geringen Mengen durch. Wasserbasierte Farben sind in dieser Hinsicht etwas offener als lösemittelbasierte Farben. In flüssiger Form wird das Wasser keinen Weg durch eine Holzfarbe finden.

War das Holz noch richtig feucht, reicht es nicht aus, um durch den Lack austrocknen zu können. Schlimmstenfalls fällt die Farbe wieder ab oder das Holz geht kaputt. War es hingegen nur ein wenig Restfeuchte könnte es gutgehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeder Farbdose steht extra drauf, dass der Untergrund trocken, staubfrei und sauber sein sollte.

Wenn du nämlich jetzt das Wasser mit der Farbe im Holz eingeschlossen hast, kann es von innen heraus schimmeln und weg faulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von masterCreeper
12.08.2017, 11:46

Ja genau das ist die Frage ob es von innen wegfault oder doch auf Dauer verdunstet. Und mir ist bewusst, dass man es eigentlich auf trockenem Holz streichen sollte, aber es fehlt eben die Zeit.

0
Kommentar von GoodFella2306
12.08.2017, 11:53

Ich würde es als Risiko sehen, denn wohin soll es verdunsten wenn das Holz lackiert ist?

0
Kommentar von GoodFella2306
12.08.2017, 12:54

normalerweise streicht man Holz ja mit Lack an, damit es eben witterungsbeständig wird, insofern dürfte es zumindest eine hemmende Wirkung auf die Verdunstung haben. Und die Hersteller schreiben ja nicht ohne Grund auf die Dose, dass der Untergrund trocken sein soll. letztendlich wirst Du abwarten müssen, wie sich das Holz verhält. Ich persönlich hätte trotz des Zeitmangels in den sauren Apfel gebissen und gewartet, statt zu riskieren das hinterher etwas vor sich hin fault und ich dann das komplette Holz neu kaufen muss.

0

Was möchtest Du wissen?