Traurig sein wollen

6 Antworten

Also "normal" ist das sicher nicht, und gut auch nicht. Auch, wenn du es magst traurig zu sein, ist das trotzdem etwas schlechtes, dann bist du ja eben traurig. Ich kenne das Gefühl, wenn man nur traurig sein will und es hasst glücklich zu sein; aber dann bist du nicht wirklich "glücklich" wenn du traurig bist, sonst wärst du ja nicht traurig. Du magst es dann zwar vielleicht, bist aber nicht wirklich glücklich dabei, und das ist eben schlecht. Das könnte zwar nur eine Phase sein, aber du schreibst ja, dass das schon seit Jahren ist, und das ist wirklich nicht gut.

Ich denke schon, dass es dann sinnvoll wäre zu einem Therapeuten oder so zu gehen, damit du wieder glücklich bist, bzw. es wieder magst glücklich zu sein. Auch, wenn das jetzt nicht zur Frage gehört, aber in einer anderen Frage schreibst du ja, dass du lieber alleine als in der Gegenwart anderer Menschen bist und dich sonst sehr unwohl fühlst; es wäre gut möglich, dass beides miteinander zusammenhängt. Das könnte noch schlimmer werden, ich kenne das auch von mir; bei mir war es auch so, dass ich schon als kleines Kind sehr zurückhaltend war und allein sein wollte, und dass ich immer gerne traurig war. Das hat sich dann aber zu einer Sozialphobie und schweren Depressionen entwickelt, wegen denen ich dann auch lange in Behandlung war bzw. bin; es war dann sogar nötig in eine Jugendpsychiatrie zu gehen. Was ich damit sagen will, ist, dass auch, wenn es dir jetzt vielleicht nicht wie so ein großes Problem vor kommt, beides schlimmer werden kann; dass du zum Beispiel nicht mehr absichtlich gerne traurig bist, sondern nichts mehr dran ändern kannst. Von daher denke ich schon, dass du mal zu einem Therapeuten gehen solltest, schaden kann es ja nicht. ;-)

Vielleicht machst du gerade einfach eine depri-phase durch. Passiert jedem mal! Da ist es gar nicht schlimm traurig sein zu wollen, weil man auf das andere Zeug einfach keine Lust hat...So geht es mir manchmal auch, zum psychologen ...also kommt darauf an wieso du immer traurig sein willst, wenn es etwas mit einem schlimmen Erlebnis zu tun hat würde ich einen aufsuchen. Wenn es einfach gerade so aus deinem inneren kommt und du gerade nun mal einfach keine Lust auf Fröhlichkeit hast, dann sei einfach traurig. Das vergeht schon wieder. Irgendwann wirst du wieder einen Grund haben fröhlich zu sein und dann kannst du das auch tun!!! hoffe ich konnte helfen :*

Auch wenn du es mir nicht glaubst aber das fing an als ich 6 1/2 war Ps ich bin jetzt 14

0

Nicht unbedingt nur wenn es noch schlimmer wird...vielleicht solltest du erstmal darüber nachdenken was TRAURIG überhaupt für DICH bedeutet...! ;-)

Naja also kurz vorm heulen stehen bis heulen

0

Stimmt es das Dinge auf Amazon zu Weihnachten teurer werden?

Stimmt das? Klingt ja schon irgendwie logisch aber ist das wirklich wahr??

...zur Frage

Sehr gute traurige Bücher?

Hallooo, Ich bin 13 und suche sehr gute Bücher die aber auch sehr traurig und zum heulen sein sollen. Es soll sich vllt um Liebe handeln oder um Selbstmord/Tod. Bitte schreibt dann auch gleich dazu um was es in dem Buch geht das ihr vorschlägt aber nicht zu viel verraten 😁. Ps: es ist nicht schlimm wenn die Bücher erst ab 14 oder so sind Danke im Voraus Lg Cakepop8

...zur Frage

Bezeichnung für so einen Menschen?

Ich bin ein richtiger Träumer. Ich versinke manchmal in meiner Welt und merke garnicht was um mich rum passiert. Wenn ich Lieder höre, stelle ich mir, mich selbst, in Welten und in Situationen vor die unglaublich, traurig, depressiv oder ect. sind je nach Lied. Ich bin im Wolfsrudel der einsame Wolf. Ich unternehme viele Dinge gerne alleine und verzichte auf Sozialen Kontakt. Manchmal ist es natürlich auch schön mit Freunden zu sein aber manchmal auch nervig. Wenn etwas passiert wie ein Unfall oder so, stelle ich mir vor ich sei die Person um die es geht und wie ich reagieren würde oder was passiert oder wie die anderen sind. Vor bekannten und Freunden habe ich viel Selbstbewusstsein. Vor fremden Menschen bin ich sehr nervös und verschlossen. Rede so wenig wie es passt. Bin ein richtiger Stubenhocker. Ich spiele sehr gerne Videospiele aber meine Noten leiden garnicht drunter. Habe gute Noten. Manchmal habe ich echt das Gefühl ich bin komisch...

...zur Frage

Suche traurige Liebeslieder bei denen es vllt um Trennung oder betrügen geht,hauptsache traurig..

Könnt ihr mir vielleicht traurige Liebeslieder sagen die ihr so kennt, ich suche welche die auch WIRKLICH traurig sind und schön, bei denen man vielleicht mit heulen kann, wenn es einem schlecht geht ??
So Lieder helfen einem sehr :)

 

Ich sag euch mal was ich so gerne höre, von denen Liedern  die ich kenne, damit ihr vllt ungefähr wisst in welche Richtung ich meine :P :

Time to say goodbye find ich sehr schön und traurig..

Claude kelly find ich sogut wie alle Lieder richtig schön zB If I had you.. falls das wer kennt :P

also ok eig gibts da nichts konkretes da fällt mir grad spontan nichtsmehr ein aber ich wär euch echt dankbar wenn ihr mir schöne Lieder sagen könntet, danke :)

...zur Frage

Warum will ich jemanden bis ich ihn habe?

Hey, ich rede ziemlich gelassen mit Jungs und manchmal ergibt sich auch mal das eine oder andere flirten. Ich habe vor kurzem öfters mit einem Jungen geredet und wollte ihn sehr gerne besser kennenlernen. Nachdem ich dann ein Treffen vorgeschlagen habe und er eingewilligt hat, ist mein Interesse irgendwie weg gegangen. ^^‘ Ich verstehe nicht warum, ich wollte ihn wirklich unbedingt „haben“. Und als er dann auf ein Treffen eingewilligt hatte und wie er das ohne zu Zögern gemacht hat - da bekam ich das Gefühl, ihn schon zu „haben“ und wollte ihn nicht mehr (noch VOR dem Treffen).

Klingt wahrscheinlich doof, aber ich mache das ja nicht absichtlich. ^^‘ Dann habe ich erfahren, dass er eine Freundin hat und plötzlich war ich mega traurig darüber und wollte ihn wieder.. xD

Keine Sorge, ich werde mich niemden mit einer Freundin annähern. Aber mich interessiert, warum ich mich so fühle. Kennt das jemand? Ich dachte, nur Jungs haben dieses „Eroberungsgefühl“ xD ^^‘

...zur Frage

Warum stimmt was nicht mit mir?

Seit sehr langer Zeit habe ich auf nichts Lust & wünsche mir manchmal alles zu beenden. In der Schule. Ich spreche mit meinen Freunden und werde durchgehend unterbrochen, falls ich mal zu Wort kommen sollte hören sie nicht zu. Und nicht zu vergessen, das ich immer ausgeschlossen werde! Ich hab sehr tolle Freunde nicht wahr? ;) Meine Klasse ist vom Verstand her 3 Jahre alt. Denen ist einfach mal alles egal, und manchmal komme ich mit einfach allem nicht klar und fange an zu weinen. Und wer hätte gedacht was dann passiert? Ich werde natürlich ausgelacht! Was das ganze nur noch schlimmer macht. Meine Eltern sind getrennt was heißt, das ich meinen Vater so gut wie nie sehen kann. Immer wenn ich ihn auf einem Bild sehe fange ich an zu weinen, weil ich ihn einfach vermisse. Meine Schwester kommt nur zu mir wenn sie etwas haben will und meckert mich sonst nur an. Nicht zu vergessen das sie nur Geld ausgibt für Dinge die sie nicht einmal braucht. Sie hat keine Ahnung wie man mit Geld umgeht und ist fast 16...ich bin Jünger als sie und habe da schon Ahnung von. Na ja, manche lernen halt schneller als andere. Jetzt kommt das beste. Meine Mutter spricht wirklich nur negativ über mich! Sie behauptet sogar Dinge die nicht einmal stimmen. Sie sagt ich seie den ganzen Tag am Handy, weil ich in meinem Zimmer hock. In Wirklichkeit bin ich aber am schlafen, nachdenken oder vielleicht mal am weinen. Sie behauptet Dinge und hat keine Ahnung obs stimmt oder nicht. Einfach schade. Sie ist eigentlich nicht wirklich religiös, sie glaubt nur an Gott und fertig. Sie weiß, das ich kein glauben daran habe und meint immer:,,Das ist nicht gut so!" Sie akzeptiert mich nicht einmal wegen meiner Matheschwäche. Ich kann ja nichts für das ich diese Schwäche besitze. Ich vermisse es auch mal wieder glücklich zu sein.. Ständig fühl ich entweder nichts oder bin traurig. Ich möchte doch nur wieder Spaß am Leben, ist da was viel verlangt? Ich werde zur Nachilfe gezwungen obwohl es mir ohne besser geht. Ich fühle mich zu gestresst davon. Aber meine Mutter will ja wie immer nicht verstehen. Meine Mitschüler sind eigentlich auch nur komplett dreist zu mir und ein Typ der mich damals gemobbt hat geht leider in meine Klasse, was heißt das ich angst habe, das es wieder passiert. Ich tu eigentlich wirklich sehr viel um anderen zu helfen, aber als danke werde ich nur schlecht behandelt. Ich finds traurig wie manche Menschen sich benehmen.. Mein Opa ist auch bald nicht mehr da und das macht mich umso trauriger..

Frage: Warum kann ich nicht mehr Glücklich sein? Warum habe ich die Lust am Leben verloren? Bekomm ich das Gefühl Glücklich sein bald wieder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?