Traumdeutung Ich begehe selbstmord?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nachts verarbeitet das Gehirn Informationen und Eindrücke aus den Vortagen, indem diese Eindrücke und Informationen neu sortiert, verknüpft, geordnet, gelöscht etc. werden. Nimmt die Wahrnehmung daran (nach innen) teil, sieht man das als Traum. Häufig arbeitet auch die Phantasie mit, so entstehen die Traumbilder.

Daher bedeuten die Träume gar nichts, außer eben Abarbeiten von Eindrücken und Informationen plus Phantasie. Die Verknüpfungen von Informationen und Eindrücken sind zufällig. Solche Träume wie man schießt sich in den Kopf und lebt weiter sind eher normal. Da werde z.B. die Eindrücke Tod, Pistole, Selbstwahrnehmung verknüpft und abgearbeitet. Und dazu hat das Gehirn noch die Informationen Freund, SMS etc. mit eingespielt, verknüpft, das ist aber zufällig.

Träume bedeuten nichts, Träume sind Schäume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Träume bedeuten ja, dass man abends zu viele Sachen mit in den Schlaf nimmt. Deshalb Probleme und ungeklärte Sachen tagsüber aufarbeiten und nicht grübelnd mit ins Bett nehmen. - Was bedeutet nun Dein Traum? Vielleicht sind da viele Dinge, die zu klären sind, Du weißt nicht wie Du es anstellen sollst und denkst vielleicht durch Selbstmord erledigt sich alles von alleine, dem ist aber nicht so. Es ist für Dich ja auch noch keine Zeit um zu sterben, das weißt Du. Deshalb geht alles weiter. Das willst Du auch anderen zeigen.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Selbstmord kann ich nur sagen, dass bald etwas abgeschlossen wird, oder du damit abschließt. Eine Beziehung, ein Projekt,...
Es könnte aber auch bedeuten, dass du mit deinem Leben gerade nicht klar kommst, auch wenn du nicht selbstmordgefährdet bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?