Torheit(dummheit) schützt vor Strafe nicht? Was bedeutet das?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eigentlich lautet der bekannte Spruch: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Dieser Spruch bedeutet, dass man sich nicht darauf berufen kann, ein Gesetz nicht gekannt zu haben. Ein Bürger muss die Gesetze des Landes kennen und an sie halten. Er kann auch für Straftaten bestraft werden, die er nicht kannte. Wenn dieser Grundsatz nicht gelten würde, dann könnte sich ja quasi jeder Straftäter darauf berufen, dass er das Gesetz nicht gekannt habe. Also: Verboten ist verboten, egal ob du es weißt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Unwissenheit schützt vor Strafe nicht."

Es gibt Dinge, bei denen man sich denken kann, dass sie nicht gut sind... Wenn man jemand anderen die Handtasche klaut... z. B. - Darüber wäre die jeweilige Person wohl selber auch nicht erfreut...

Bei Dingen, die man vorher wirklich nicht wusste, bin ich auch nicht für eine Strafe - sondern für Information... z. B. wenn jemand in einer neuen Umgebung ist und nicht weiß, dass für Radfahrer eine Spur auf dem Gehsteig gedacht ist und deshalb am Straßenrand fährt... so was kann man schon übersehen, wenn man wo neu ist...  dann wird die Person informiert und fährt eben auf dem Geh(und Fahr-)steig weiter... das könnte jedem passieren... oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch klar (ich hoffe zumindest das stimmt), auch wenn ein Mensch nicht überlegt hat oder etwas aus Dummheit begangen hat, muss es dafür bestraft werden. Stimmt jedoch nicht ganz, zumindest nicht mehr in unserer Zeit, seit man auf Unzurechnungsfähigkeit setzten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt in etwa so viel, dass du auch für eine Tat bestraft werden kannst, wenn du nicht schlau genug warst um die rechtlichen Konsequenzen zu bedenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich erkläre es dir anhand eines Beispiels: Ein Mann parkt unwissentlich sein Auto im Halteverbot, unwissentlich deshalb, weil er das Schild nicht gesehen hat. Ein Polizist kommt und will ihm eine Geldstrafe aufbrummen und obwohl der Mann beteuert, nicht gewusst zu haben, dass er im Halteverbot steht, muss er die Strafe zahlen. Seine Dummheit/Unwissenheit hat ihn also nicht vor der Strafe geschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du aus Dummheit das teure Parfum deiner Mutter auf den harten Bodenfliesen des Bades in tausend Scherben zerschellen läßt, bewahrt dich das nicht vor einer Strafe

Oder wenn du den feinen Benz vom Papa an die Garagenwand setzt, weil du es einfach nicht hingekriegt hast, rechtzeitig die Bremse zu treten, ist das sehr dumm - aber die Strafe wird folgen

Hoffe ich konnte es dir anhand dieser Beispiele verständlich erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet daß Strafe für alle gilt. Auch für Goofys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du z.B nicht weißt, dass du bei einer roten Ampel stehen bleiben musst und drüber fährst, wirst du genauso gestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil du etwas nicht weißt, ist es noch lange nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wenn du z.B.: im extremst Fall jemanden tötest, weil du nicht weißt, dass man Leute nicht mit einem Stein bewerfen sollte, wirst du trotzdem verurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?