Tipps & Tricks für Bowlinganfänger?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als ich vor 7 Jahren mit dem "aktiven" Bowling angefangen habe ging das so ab:

Erst einmal solltest du versuchen, einen konstanten Anlauf mit ca 3-5 Schritten zu haben. Dabei sollte der erste Schritt der kleinste sein und der letzte der größte. Wobei du bei dem Letzten einen "Slide" (also vorne auf der ange"harrten" Fläche der Schuhsohle einfach ein wenig einen Ausfallschritt machst) während dessen pendelst du den Ball (so wie man es sieht) ganz normal neben den Körper (also von der Hand aus leicht nach vorne und dann einfach ohne Kraft den Ball pendeln lassen). Ballabgabe: Schultern gerade, Hand NICHT verdrehen und am besten guckst du den Pfeil an, über den du spielen willst. (Nicht auf die Pins gucken). Bestenfalls spielst du von deinem Ausgangspunkt (sagen wir mal die 5te Leiste von rechts) über die 7-9 Leiste auf der Mitte der Bahn (ebenfalls von rechts) rüber und dann sollte das eigentlich klappen. Strikechance ist am höchsten, wenn du zwischen Pin 1-3 triffst. Wobei mit Hausbällen die Chancen geringer sind als mit reaktiven Bällen (die mit dem Bogen ;-)), welche du käuflich erwerben musst.

So hab ich angefangen, bin jetzt beim Schnitt von 200 pro Spiel. Lg

Hallo Tristan127, so wie ich glaube spielst Du mit einem Hausball. Das erste der Ball sollte nicht Backhand abgegeben werden das Heist er sollte keine rückwerts rotation haben. Im Internet bei YouTube gibt es Lernvideos da wird Dir gezeigt der richtig Anlauf und auch die Abgabe. Mbuna84

schwierig das so zu erklären, aber wenn du die kugel schmeißt geh dierkt mit deiner hand an dein ohr so rollt die kugel möglichst gerade. Aber wie bei jedem sport, übung macht den meister. ;)

Das klappt vielleicht bei Ihnen...

Wobei Sie mit "Übung macht den Meister" Recht haben.

MfG Thiani

0

Was möchtest Du wissen?