The vampire diaries = Tagebuch eines Vampirs?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Heay. (;

Das Tagebuch eines Vampirs das Buch zu der Serie 'The Vampire Diaries' ist, ist wohl nicht ganz richtig. So mal ein paar Abweichung der Charaktere und die Handlung der Staffeln verändert sich. So ist der Anfang eigentlich ziemlich nah am Buch, jedoch später nicht mehr. (Die Story mit Klaus zieht sich in die Länge, er will im Buch keine Hybriden schaffen und Katherine lebt in der Serie immer noch.) Es wurden auch ein paar Charaktere raus genommen und durch andere Ersetzt.

Meredith gibt es nicht, Elena hat keine kleine Schwester sondern einen Bruder, es gibt im Buch eine Tante namen Judith, in der Serie heißt sie aber Tante Jenna. Elena wird im Buch als Blonde Highschool Schönheit bezeichnet, hat jedoch in der Serie braune Haare. Hingegen Caroline im Buch braune Haare hat und kein Vampir wird, doch in der Serie blond ist und ein Vampire wird. Tyler ist normalerweise tot, genauso wie Klaus, oder wie er im Buch genannt wird 'Nicolaus'. Katherine heißt im Buch Catarina und stirbt bei einem Kampf mit Elena. (Bei dem Kampf ist Elena schon ein Vampir, gerät aber mit Catarina ins Sonnenlicht und stirbt mit ihr. Später bei der Sonnenwende kehrt sie aber zurück)

Es gibt noch viel mehr Unterschiede, aber diese willst du wahrscheinlich nicht alle hören. ;D

Alter, das hast du mal haaaammer geil zusamen gefasst _ ich hab die Bücher auch alle gelesen und häts nich so hingekriegt :D

0

Eigentlich schon, aber die Bücher unterscheiden sich von der Serie, es bestehen eigentlich kaum Ähnlichkeiten. Die Charakter sehen anders aus z.B. Elena ist blond. Die Story ist auch anders, kaum etwas was im Buch passiert kommt auch in der Serie vor und andersrum. Die Bücher sind trotzdem gut! Hab sie gelesen und schaue auch Vapire Diaries.

Hi! Nur die Namen der Romanfiguren wurden übernommen für TVD. In der TV-Serie hat man die Halbvampirin Meredith, die "schwarze" Vampirjägerin aus der Romanreihe zur Hauptdarstellerin gemacht. Was Damon betrifft, ist er im Roman "Schwarz auf Schwarz" und Ian Somerhalder verkörpert seine überirdische Schönheit ganz gut, Stephano ist etwas zu hell geraten, aber die grünen Augen der Romanfigur stimmen mit Paul Wesley überein. Den sanften Stephono, der viel schwächer als sein älterer Bruder ist, in der Serie allerdings zum Ripper zu machen, ist völliger Quatsch. :-)

Die Serie basiert zwar auf den Büchern allerdings ist die Handlung komplett anders.

Meistens sind ja die Bücher besser aber hier ist es eindeutig die Serie. Mann kann Buch und Serie eigentlich garnicht vergleichen.

Dass die Serie besser ist, ist Ansichtssache. Ich (die sowieso eher auf Horror steht) finde die Serie auch besser, aber jemand, der auf Fantasy steht (also auf Geschichten, die nicht ganz so dunkel sind), wird die Bücher besser finden.

0
@CountDracula

Naja ich weiß nicht..Die Serie umfasst ja beides, Horror und Fantasie. Ich finde einfach das die Bücher, anfangs zwar noch ganz okay aber vorallem später (ab 5 Band..) ziemlicher Mist werden. Aber ist natürlich Ansichtssache. (:

0