Teleskop jupiter wieviel vergrößerung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

die Jupiterbeobachtung ist momentan eher schlecht. Wenn er hell erstrahlt, geht er auch schon fast wieder unter. Seine geringe Höhe wird Dir einen ordentlichen Strich durch die Rechnung machen.

Der Saturn ist momentan besser zu beobachten - seinen Meridiandurchgang hat er wenn es einigermaßen dunkel ist und somit gut zu beobachten ist.

Nochmal zum Jupiter - den siehst Du bereits mit dem bloßen Auge. Ein gutes Fernglas reicht aus, um das Spiel seiner vier größten Monde, den sog. Galileischen Monden, zu sehen. Die Hauptwolkenbänder lassen sich bereits ab einer Vergrößerung von 100-fach gut sehen, Der Große Rote Fleck wird ab ca. 250-facher Vergrößerung erst so richtig interessant.

Aylin363 23.08.2017, 20:11

Danke, deine Antwort war wirklich sehr, sehr hilfreich! :-) 

0

Du kannst den Jupiter bereits mit bloßem Auge sehen.

Wichtig bei einem Teleskop ist nicht die "Vergrößerung", sondern die Auflösung.

Aylin363 11.08.2017, 19:36

Vielen Dank! 

0
Aylin363 11.08.2017, 19:42

Wie hoch müsste die Auflösung dann ungefähr sein? 

0
OnkelSchorsch 11.08.2017, 19:47
@Aylin363

Das kann man so einfach nicht sagen. Schau mal:

http://www.astroshop.de/beratung/teleskop/teleskop-wissen/grundsaetzliche-ueberlegungen-zur-teleskop-wahl/aufloesungsvermoegen/c,8693

Ich sag mal so: Wenn du dir ein Teleskop kaufen möchtest, dann mach dich am besten in Hobby-Astronomie-Gruppen schlau. Studiere auch die Angebote der diversen seriösen Teleskophändler.

Ich habe zum Beispiel ein kleines Linsenteleskop, ein Celestron PowerSeeker 70EQ. Da ich in einer großen Stadt wohne, wo es Lichtverschmutzung gibt, würde sich ein leistungsstärkeres Teleskop für mich nicht lohnen. Will ich mehr, gehe ich eben zur Sternwarte.

1

Den sieht man mit bloßem Auge.

Was möchtest Du wissen?