Teile von Tattoo lasern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar geht das.

Der Laser entfernt ungefähr so wie gestochen wird. Es ist ja auch nur ein schmaler konzentrierter Lichtsrahl wie man ihn sozusagen auch aus dem Fernsehen kennt. Also kein Flächendeckender Laser.

Theoretisch kann man die Stelle ablasern und nach dem Heilvorgang neu stechen - wie es danach aussieht kann ich aber auch nicht sagen.

Theoretisch kannst du auch nochmal drüber stechen lassen - es gibt genug Leute, die versaute Tatoos (aus der Jugend oder von schlechten Künstlern) haben. Da kann man oft noch ne Menge retten!

Ich persönlich würde aber nochmal abwarten - wenn es wirklich niemandem auffällt ist es nach einer Weile vielleicht nicht mehr schlimm für dich. So spart man sich halt Mehrkosten.

ja das mit dem lasern funktioniert - allerdings muss das tattoo dazu vollständig verheilt sein, das heißt man kann frühestens nach 6 wochen lasern. und je eher du das machen läßt, desto einfacher geht es bei frischen tattoos! oft genügt da schon 1-2 x lasern und dann kann man darüber neu tätowieren.

es ist zwar etwas zeitaufwändig, aber das lohnt sich! sonst ärgerst du dich ja ein leben lang!! und du solltest das in einem studio machen lassen, die einen neueren laser haben - mit den hautärzten haben wir leider schlechte erfahrungen gemacht - deren laser sind viel zu stark und für tattoos meistens nicht geeignet!!

Hi annrose66, schade dass Ihr schlechte Erfahrungen mit Hautärzten gemacht habt. Wenn Du mal Profis auf dem Gebiet suchst, dann liefern wir gerne Unterstützung über unser Ärztenetzwerk DocTattooentfernung ;-) Und zu den eingesetzten Lasersystemen: Es spielt keine Rolle wie stark ein Laser ist, sondern welche Einstell-Parameter der Lasertherapeut wählt. Schlechte Ergebnisse, Narben oder gar Verbrennungen bekommt man mit jedem Laser hin. Die Dinger sind nämlich leider nur so schlau wie sein Bediener. Schlimm wird's erst, wenn beide nix können :-)

1

Ich würde dir raten einen anderen Tattowierer aufzusuchen der ein Coverup daraus machen kann :)

Na ein Cover up wäre wirklich übertrieben. Es ist ein Baum und es dreht sich um einen einzigen Zweig, der kräftiger wurde als geplant.

Ausgerechnet auf diesem Zweig sitzt ein Rabe und eigentlich fand ich gerade den dünnen Zweig künstlerisch wertvoll. Daher würde ich den Zweig gerne korrigieren. Immerhin muss ich es täglich sehen. Der Rest soll schon absolut so bleiben und ist wie es sein soll.

0

Hallo Frau Winter, solche Pannen, wie von Ihnen beschrieben, behandeln unsere Hautärzte im Netzwerk von DocTattooentfernung immer wieder und immer öfter. Leider! Aber egal Komplett-Entfernung oder präzise Korrekturen, dank modernen Lasersystemen lässt sich die Spotgröße (das ist die Größe des Laserstrahls) an Profi-Lasersystemen verstellen. So könnte auch Ihr tätowierter Ast bzw. Zweig korrigiert werden. Annerose66 hat Recht mit der Empfehlung den Abheilungsprozess der gestichelten Hautstelle abzuwarten. Aber nicht zu lange. Ansonsten kapseln sich die Tattoopigmente zu stark in der Dermis ein und die Laser-Tattooentfenrung nimmt mehr Aufwand in Anspruch. 3 - 6 Behandlungen sollten Sie einkalkulieren. Zudem sollten Sie beachten, dass der Laser punktförmig arbeitet. Die einzelnen Laser-Spots werden also kreisrund überlappen (auch bei 2mm Spotgröße). Damit die Konturen nachher perfekt aussehen, sollte ein Tätowierer nachstechen. Natürlich erst nach wiederholter Abheilung des gelaserten Tattoos. Am besten vereinbaren Sie einen vor Ort-Termin zur Beratung mit Ihrem Tätowierer und einem Dermatologen, die sich Ihr Tattoo genau anschauen und Ihnen dann das jeweilige GO für die Behandlung geben. Und fragen Sie nach den Nachsorgehinweisen. Die sind besonders wichtig für Sie und sollten dringend strickt eingehalten werden, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Wenn Sie Fragen haben, dann stehen wir Ihnen natürlich auch gerne jeder Zeit zur Verfügung!

Was möchtest Du wissen?