Tattoofarbe um das eigendliche Tattoo...?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, wenn es wirklich nur die ueberschuessige Farbe ist, die nach dem Stechen zusammen mit noch etwas Blut und Wundwasser ausgelaufen ist, dann ist das kein Problem und voellig normal. Wie miniwiefeline schon geschrieben hat, den Siff immer schoen runterwaschen und dann duenn eincremen, damit sich so wenig Schorf wie moeglich bildet und somit so wenig Farbe wie moeglich verloren geht.

Da ich jetzt aus deiner Beschreibung nicht genau erkennen ob du aber moeglicher Weise meinst, dass dieser "Schatten" von dem du sprichst UNTER der Haut ist. Also sozusagen als waere die Farbe ein wenig unter der Haut verlaufen und die Konturen sind nicht mehr scharf. Wenn du das meinst, dann hat der Taettowierer zu tief gestochen und du hast ein sogenanntes "blow-out". Das waere dann nicht so doll, das geht naemlich nicht mehr weg, da kannst du nix machen, ausser zu nem anderen besseren Inker zu gehen und die Raender nachstechen lassen. Dann wird aber das ganze Motiv etwas groesser oder auffaelliger, weil mehr schwarz drin ist...

Ich hoffe aber, dass ich einfach nicht richtig gelesen hab und es einfach nur der normale Tattoo-siff ist der da noch raussuppt! ^^

Hallo!

Also, wenn wir das gleiche meinen, dann ist das völlig normal! Es müsste am Rand so´n bissel wie schorf aussehen!

Wasch immer schön mit PH-Neutraler Seife, und wenn´s juckt (das wird es bald) dann creme immer schön ein!

In zirka einer Woche siht es schon fast "normal" aus!

geht weg sobald es älter ist. und du dich da wieder normal waschen kannst.

ah ok danke^^ hab mir schon sorgen gemacht das das irgendwie schlimm is^^

0

Was möchtest Du wissen?