Tattoo am Schienbein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe mir mein erstes und auch ziemlich großes tattoo auf den Rippen stechen lassen und hatte enorme Angst davor, auch weil alle meinten, dass es grade an dieser Stelle extrem weh tut. Der Tattoowierer war auch erstaunt, dass ich mit so was großem an so einer Stelle anfange. Dadurch, dass ich mir so enorme Panik gemacht habe, war das Stechen überhaupt nicht schlimm! Klar es tat schon weh, aber ich habe es mir wirklich schlimmer vorgestellt, dadurch war es nur halb so schlimm, wenn überhaupt. Und ich hätte dann auch den Willen, dass durchzuziehen, erstens weil ich es für mich selber fertig haben wollte und um es allen denen zu zeigen, die an mir gezweifelt haben und meinten, dass ich das nicht packe. Es lohnt sich einfach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Blueberry2704,

Am Schienbein würde es mehr wehtun,weil dort das Bindegewebe geringer ist.

Wäre ich in Ihren Körper würde ich es trotzdem machen.

Jetzt denken Sie noch über die Schmerzen nach,aber nach paar Wochen wenn das Tattoo schon mehrere Tage/Wochen dran ist,ist es doch am ende sowieso nicht mehr so wichtig wie schmerzhaft es war. Hauptsache es ist da.

Augen zu und durch!

Viel Glück

Vanix33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist sicher individuell unterschiedlich.

Ich habe bereits Brust, Oberarme, Schultern und Rücken tätowiert....

Wade/Schienbein war das "eklichste" was ich bisher hatte...

Lass es auf dich zukommen - nach ein paar Stunden ist es vorbei....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?