Supersportler in Rockerclubs?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Heute scheinen Harleys "Dienstfahrzeug" zu sein. Sieht aber auch deplatziert aus, mit einem Supersportler in einer Gruppe mit Cruisern/Choppern zu fahren.

Vor 40 Jahren sah man nur wenige Harleys. Da wurden auch große Japaner, BMW, Guzzi oder Norton gefahren. Allerdings gechoppt, nicht mit Verkleidung. Das passt nicht wirklich...

Also zumindest in Berlin habe ich noch nicht einen einzigen Rocker auf etwas Supersport-ähnlichen gesehen. Denke es gibt andere Motorradclubs dafür.

Das ist von Club zu Club ganz unterschiedlich. Wenn du von "Rockern" und den Hells Angels redest - da wird man dir schon sagen, was man von Joghurtbechern hält. Aber es gibt auch "normale" Motorradclubs.

die hells angels sind in erster linie kein motorrad-club. die harleys sind nur statussymbol und haben höchstens einen wert wenn sich jemand für diesen haufen bewerben will.

deshalb fahren die auch nicht wirklich mit den eisenhaufen, tuckern höchstens mal auffällig durch die stadt bis vors clubheim. bei grossen treffen reisen die teilweise mit eisenhaufen auf anhängern oder in transportern an.

bauartbedingt werden harleys natürlich zu motorrädern gezählt, aber tatsächlich kann man damit nicht motorradfahren (jetzt mal extra zusammen geschrieben), sondern lediglich mit hilfe eines eisenhaufens, der verkehrsrechtlich ein motorrad darstellt, von a nach b tuckern.

deshalb ist jemand, der motorradfahren will bei denen fehl am platz.

annokrat

manche HA haben heute nicht mal mehr nen Motorradführerschein.

Was möchtest Du wissen?