Suche Vampirbücher ohne Schnulz bzw. mit nicht so extrem viel Schnulz

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine Sorge, von der Sorte kenne ich eine ganze Menge :D

  • Bram Stoker: "Dracula"
  • Bram Stoker: "Draculas Gast"
  • Dacre Stoker: "Dracula - Die Wiederkehr"
  • Freda Warrington: "Dracula - Der Untote kehrt zurück"
  • Joseph Sheridan Le Fanu: "Carmilla"
  • John Polidori: "Der Vampyr. Eine Erzählung"
  • Thomas Peckett Prest o. James Malcolm Rymer: "Varney, der Vampir oder Das Fest des Blutes"
  • Stephen King: "Brennen muss Salem"
  • R.L. Stine: "Gib Acht um Mitternacht!"
  • Hanns Heinz Ewers: "Vampir. Ein verwilderter Roman in Fetzen und Farben"
  • Richard Matheson: "Ich, der letzte Mensch" (auch: "Ich bin Legende")
  • Colin Wilson: "Vampire aus dem Weltraum"
  • Dan Simmons: "Die Kinder der Nacht"
  • Poppy Z. Brite: "Verlorene Seelen"
  • Whitley Strieber: "Der Kuss des Todes"
  • Lisa J. Smith: "Tagebuch eines Vampirs"- Reihe

Anne Rice ist generell ganz gut (Interview mit einem Vampir, der Fürst der Finsternis, Die Königin der Verdammten....)

Die Chronik der Unsterblichen von Wolfgang Hohlbein hat auch mit Vampieren zu tun

Ansonsten gibts noch recht viele Bücher, in denen Die Vampire die bösen sind... (z.b. Brennen muss Salem von King)

hier sind auch noch ein paar Werke genannt: http://de.wikipedia.org/wiki/Vampirroman

Charlaine Harris - Sookie-Stackhouse-Reihe (10 Bücher) Lisa Jane Smith- Tagebuch eines Vampirs (8 Bücher)

Anne Rice: Gespräch mit einem Vampir

Dracula

Was möchtest Du wissen?