Stundenlohn Zeitung austragen

7 Antworten

1.ist der preis immer unterschiedlich es kommt drauf an für wehm du zeitung austrägst (empfehlen würde ich dir kaufland tip )

2.wirst du nach anzahl der zeitungen bezahlt also je mehr du austrägst oder größer dein austragegebiet ist desto mehr geld kriegst du

3.bleibt der prei nicht immer gleich beim austragen dennn es kann sein dass du noch kleine prospekte mit austeilen musst oder ähnliche und dann nwürdest du auch mehr bekommen

meien rat ist wenn du wirklich damit anfangen willst dann musst du auch bereit sein auszutragen auch wenn du kein bock oder so hast also du musst das wollen sonst hörst du früher auf als du wolltest und beim austragen wäre irgendwie musik gut das macht eien gute laune und so wird man auch schnelller fertig :)

Ich bekomme Stundenlohn

0

Also ich bin bei TIP und trage seit 1,5 Jahren Zeitung aus. Ich habe ich Durchschnitt pro Samstag 241x Tip, 241x Lidl, 241x Poco Domäne und 241x Kik auszutragen. Bei mir sind das dann 2 volle Wagen und ca. 3 h Zeitaufwand. Pro Samstag verdiene ich dann im Schnitt 10,50€, was dann im Monat 40-50€ macht. Aber eines muss man sich im klaren sein: es ist ein harter Job!

Bei uns in der Gegend wird man pro Zeitung bezahlt. Ich kenne ein Geschäft das bezahlt zwei cent pro verteiltes Prospekt, ein Zeitungsverlag bezahlt (bei uns) 7 cent pro verteilter Samstagsausgabe (nicht die Tageszeitung),. Also sehr unterschiedlich. Je nachdem wie fleißig man ist lohnt sich der Verdienst aber.

Also ich hab damals 70€ bekommen... im monat. Ich hab nach 3 monaten gekündigt...

ICh musste das halbe dorf versorgen, 500 + 500 + 500 zettel selber falten und bei 2 m schnee und -10° autragen...

Das war mir dann doch zu wenig für den aufwand

Die Bezahlung läuft pro Zeitung und ab einer gewissen Menge Sonderprospekte gibt es pro Zeitung einen ganz gewissen Betrag mehr. Stundenlohn gibt es bei sowas logischerweise nicht.

Was möchtest Du wissen?