strom usw abmelden bei todesfall...

4 Antworten

Ich würde sie fragen. Kann sein, dass sie wieder in das Haus zurück will. Sie sollte dann aber unterschreiben, dass sie ab "heute" die Kosten für die Umlagen alleine trägt. Sollte sie sich weigern, zu unterschreiben, würde ich alles abmelden und ihr das per Einschreiben mitteilen. Ich weiß ja nicht wie euer Verhältnis zueinander ist, aber anscheinend nicht so gut, sonst wäre das längst geregelt. Deswegen nur mit Unterschrift und so.

Die Ehefrau scheint also nicht deine Mutter zu sein, oder?

Auf welchen Namen läuft denn der Strom? Wenn es auf ihren Namen läuft, kannst du es nicht abmelden, außerdem muss sie es selber zahlen.

Wenn es auf den Namen des Verstorbenen läuft, dann musst du die Sterbeurkunde einreichen und der Strom wird abgestellt. ;)

Ich würde Dir raten, Dich erstmal mit der Ehefrau abzusprechen. Wenn sie dort noch gemeldet ist, möchte sie vielleicht dort später wieder einziehen. Wenn das Haus jetzt seit zwei Monaten leersteht, zieh doch überall die Stecker raus, dreh´ den Haupthahn vom Wasser ab... dann wird da auch nichts - oder nur ganz, ganz wenig^^- verbraucht. Da ich annehme, dass die Dame dort nicht nur gemeldet, sondern in den Verträgen auch als Vertragspartner aufgeführt ist, müsste sie das eigentlich machen. Die Strom- und Wasseranbieter können ja nicht einfach- Sterbeurkunde hin, Sterbeurkunde her den Saft abdrehen, wenn jemand den Sterbefall meldet, die Dinge abbestellen möchte, dort aber noch eine dritte Person als ´Kunde´ eingetragen ist. (bei Nachbarschaftsstreitigkeiten würden sich sonst ja schnell die Scherze häufen, dass dem Gegenüber einfach mal der Strom gekündigt wird^^).

ja das mit dem reden ist das problem :D wir verstehen uns überhaupt nicht gut weil es deutet alles darauf hin, dass sie eine betrügerin ist und ihr ist das alles egal.

0
@Ella91

Dann schreib ihr gleich ein Einschreiben: Die Kosten laufen weiter und du bist nicht gewillt, diese zu tragen. Sie soll dir bis zum ..... eine verbindliche Antwort geben, ob sie damit einverstanden ist, alles abzumelden. Solltest du keine Antwort erhalten, gehst du davon aus, dass sie damit einverstanden ist und meldest alles ab. Oder -sollte sie alleine darüber bestimmen dürfen- schreibst du ihr, dass sie alleine für die zukünftig entstehenden Kosten aufzukommen hat, wenn sie das nicht abmeldet.

0

Wer kommt für das Darlehen im Todesfall auf?

Ich habe eine Frage bzgl. des Darlehens im Todesfall.

Im Darlehens-Vertrag stehen 2 Personen drin, eine davon ist verstorben, die andere ist vom Erbe abgetreten.

Müssen nun die Erben für das Darlehen aufkommen, oder die Person die im Vertrag mit drin steht, aber vom Erbe abgetreten ist?

...zur Frage

Vater von besten Freund hat sich erschossen =,c?

Ich habe vor 2h erfahren dass sich der Vater meines besten Freundes umgebracht hat... meine Eltern weinen deswegen noch immer... er trank alk... und man weiß auch nicht warum er Selbstmord begangen hat... =c... Mich nahm es total mit... er war so liebevoll und auch immer da lustig... ein Teil meines Lebens... und zuwissen... meinen Freund... wie es ihm geht ... er musste sicher total heulen... sein Vater ist für immer weg (waren wie Brüder) Seine Frau holte gerade Fleisch... und fand ihn vor (verheiratet) man weiß nicht den Grund warum er es getan hat er hat eine Frau und 2Kinder... es tut mir so Weh.... und meinem Freund auch ... Ich kann ihm aber jetzt nicht weiterhelfen... Bitte was kann ich tun ... er ist einfach weg für immer :,c

...zur Frage

Erbfolge nach Ausschlagung

Hallo,

ich habe bezüglich der Erbfolge ein Problem.

Mein Bruder ist verstorben und hat Schulden hinterlassen. Seine Ehefrau und seine Kinder haben das Erbe ausgeschlagen. Erben jetzt die Kinder seiner Kinder (Enkel) oder seine Geschwister als Erben zweiter Ordnung???

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Dürfen Wertgegenstände aus dem Haus meines verstorbenen Vaters ohne Zustimmung ALLER Erben verkauft werden?

Zurzeit lebt die Haupterbin, die Ehefrau meines Vaters im Haus. Sie hat einen Anteil am Erbe von 50%, die restlichen 50 % haben den Rest zu je 25 %. Darf die Ehefrau ohne Zustimmung von uns Gegenstände aus dem Nachlass verkaufen? Und darf sie uns den Zugang verweigern zum Haus, das auch zur Hälfte uns gehört. Sie hat kein Wohnrecht.

...zur Frage

Bank-Konto gesperrt wegen Todesfall ?

Bankkonto gesperrt, wie kann Ehefrau Miete, Strom, Wasser,Dauerauftraege ,Lebensmittel bezahlen ? Oder Monate warten auf Erbschein , oder wie, oder alleiniges neues Konto eroeffnen

...zur Frage

Ich mag die Mutter meines Freundes nicht. Scheitert daran unsere Beziehung?

Hallo zusammen :)

Tut mir leid es ist eine ziemlich lange Geschichte:

Ich (18) bin seit 1 Jahr mit meinem Freund (23) zusammen. Im Februar ist leider sein Vater (46) an Krebs verstorben. Seither ist logischerweise alles ziemlich kompilziert geworden. Doch das ist nicht das Problem. Sondern seine Mutter. Noch am selben Tag als sein Vater verstorben ist, hat sie mir erzählt, dass sein Vater mich gar nicht mochte. Sie hat erzählt, dass er nie wollte, dass ich mit meinem Freund alleine bei Ihnen zu Hause bleibe. Oder dass er fand, dass ich ihm seinen Sohn weggenommen habe. Und ich hatte eigentlich das Gefühl, dass ich eine ziemlich gute Beziehung zu seinem Vater hatte. Auch mein Freund hat gesagt, dass sie nur Blödsinn erzählt habe. Doch mich hat das trotzdem sehr hart getroffen. Jetzt habe ich grosse Schuldgefühle ihm gegenüber, weil ich denke, dass ich ihm seinen Sohn weggenommen habe... Ich kann einfach nicht verstehen wie man so etwas sagen kann. Natürlich war seine Mutter als sie mir das gesagt hat nicht in einem normalen Zustand, da ihr Mann gerade verstorben ist, jedoch kann ich das einfach nicht verstehen... Und dann hat sie meinem Freund vor wichtigen Prüfungen einmal gesagt, dass sie auszieht, was mich noch wütender macht. Er konnte sich dann nicht wirklich auf seine Prüfungen kontzentrieren, da er völlig überfordert war. Wenn sie auch noch auszieht, hat er niemand mehr von seiner Familie. Sie möchte nämlich nicht ins nächste Dorf ziehen, sondern gleich eine Stunde weit weg. Und dann hat sie ihm als er am Arbeiten war auch mal ein Bild von einer Wodka-Flasche geschickt und hingeschrieben, dass sie sich betrinken muss, dass es ihr besser geht. Und jedes Mal wenn ich sie sehe, muss ich irgendetwas für sie machen. Was mich zwar nicht gross stört, doch ich muss immer so sachen machen, welche sie ohne Porbleme auch selber machen könnte. Zum Beispiel ein Couvert anschreiben, nachsehen wann ein Geschäft geöffnet hat usw. Das sind alles Gründe wieso ich die Mutter meines Freundes überhaupt nicht mehr ausstehen kann. Ich versuche das alles wirklich zu ignorieren und sage mir auch immer wieder, dass sie nicht sie selber ist, da ihr Mann erst gerade verstorben ist, doch ich kann meine Gefühle einfach nicht mehr länger unterdrücken. Im Moment halte ich einfach Abstand zu ihr und vermeide so gut es geht jeden Kontakt. Doch mein Freund bemerkt das natürlich und ich habe ihm deswegen schon erzählt, dass ich Abstand von seiner Mutter brauche, da sie mich sehr verletzt hat mit dem was sie gesagt hat und dass es mich wütend macht zu sehen, wie sie ihm (meinem Freund) weh tut. Doch nun habe ich angst, dass unsere Beziehung daran langsam zerbricht, da ich und seine Mutter die einzigsten Menschen sind, die er noch hat. Ich möchte mich ja wirklich nicht mit ihr streiten oder so. Sie weiss auch nichts von meinen Gedanken. Und mit ihr reden kann ich auch nicht, weil sie immer sofort anfängt zu weinen... Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?