Stimmt es ,dass man nicht seinem(r) Liebsten Schuhe schenken sollte,weil diese(r) dann von einem fortgeht?

3 Antworten

Diesen Aberglauben habe ich noch nie gehört, aber egal: So oder so ist es ein Aberglaube und damit absoluter Unfug. Wir sind doch heutzutage also viel zu intelligent und gebildet, um auf solche Redereien hereinzufallen, oder?

Klar weiss ich dass es ein Aberglaube ist, aber trotzdem gebe ich meinem Mann auch einen Cent für ein paar Schuhe, damit ich sie mir selber "gekauft" habe.-- Und dass es Ärger gibt, wenn man Schuhe auf den Tisch stellt, ist eigentlich auch logisch, denn Schuhe haben da auch nix zu suchen, ist unappetitlich.--Aber dass einem der Partner deshalb wegläuft, weil man ihm mal Schuhe geschenkt hat? Da müssen die Schuhe aber schon seeehr häßlich gewesen sein. - Auf jeden Fall sind das gaaanz sicher andere Gründe, warum einem ein Partner wegläuft. Und den Aberglauben der Spanier, den mit den Messern und Scheren gibt es bei uns auch lieber Vinc1!!! Ich kenne noch ein paar solcher Aberglauben, aber das würde zu weit führen, die auch noch hier reinzuschreiben.

Blödsinn! Und wenn du ihm ein Auto schenkst, musst du Angst haben, dass er fortfährt? Man sollte sich lieber eigene Gedanken und Planungen für die Zukunft machen, als einer "höheren Macht" sein Schicksal in die Hand zu legen; und wenns ein Schuhverkäufer ist.

Was möchtest Du wissen?