Stickstoff, CO2 oder Luft. Was lässt sich am besten Komprimieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Antwort deiner Frage findest du in der Realgas-Gleichung oder Van-der-Waals-Gleichung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Van-der-Waals-Gleichung

Wie man an den Van-der-Waals Konstanten a und b sehen kann sind Luft und Sauerstoff sehr ähnlich. 

Das Kovolumen sorgt nur für einen Offset. Der aber relativ gesehen bei geringeren Volumen stärker wird.

Wenn man Luft und CO2 vergleicht, sieht man für den Kohäsionsdruck einen unterschied von ca. Faktor 3. 

Wenn man also die Zustandsgröße "Volumen" verkleinert steigt der Druck für CO2 weniger Stark an. 

Damit kann man nach dieser einfachen Betrachtung CO2 einfacherer Komprimieren als Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oldtimertreffen
01.11.2015, 02:13

Kann das für ein Druckspeicher relevant sein? Im Bezug der Energiespeicherung?

0
Kommentar von Oldtimertreffen
01.11.2015, 09:45

Wenn sie dann Flüssig werden, ist nochmals ein extra Energie Eintrag nötig, der beim Entspannen sich nicht zurück führt?

0
Kommentar von Oldtimertreffen
01.11.2015, 09:50

Es geht mir um ein Ersatz der Elektromobilität. Wir wissen, dass sich Strom nur recht ungünstig speichern lässt. Eine Alternative ist Druckluft antrieb. Das Tanken ist viel schneller als beim Elektroantrieb, doch der Druckluftspeicher ist nicht sehr effizient, da es Probleme beim umwandeln von hohen drücken (300 Bar) gibt.

0

Was möchtest Du wissen?