Sozialpädagoge ohne Abitur werden, wie?

4 Antworten

Die Frage ist jetzt zwar schon 6 Jahr her, aber eventuell gibt es ja doch noch Menschen die das gerne erlenen wollen aber nicht wissen wie es geht. Also man BRAUCH (Fach)-Abitur (Fachabitur geht 2 Jahre, Abitur nach der Mittlerenreife 3 Jahre da man die 10. Klasse wiederholen muss). Danach kann man auch an einer Universität studierende, auch "nur" mit Fachabitur und dann macht man 3 Jahre seinen Bachelor und 4 Jahre seinen Master und dann irgendwann wenn alles geklappt hat, hat man sozial Arbeit studiert :)

Um Sozialpädagoge zu werden MUSST du (Fach-) Abitur haben, da man diesen Beruf studieren muss. Du kannst aber nach deiner mittleren Reife Sozialassistentin 2 Jahre lernen. Damit hast du die Vorraussetzung erlangt, 3 Jahre eine Ausbildung zur Erzieherin zu absolvieren. Mit Abitur brauchst du die 2 Jahre Sozialassistentin nicht zu machen. So ist es zumindest in Hessen :)

Ich glaub man muss schon studieren um Sozialpädagoge zu werden und fürs Studium braucht man nunmal Abi :(. Warum willst Du das Abi nicht noch machen? Du kannst doch noch auf die FOS oder aufs Gymi gehen.

ne, du kannst pädagogik auch an einer fachhochschule studieren

0
@Mahoni1

dafür braucht man auch Fachabi und das kriegt man auf der FOS

0

Du musst zumindest deine Fachhochschulreife machen! Dann könntest du an der FH studieren! Sozialpädagogik ist ein Studiengang - da ist mit Realschulabschluss rein gar nichts zu machen!

Was möchtest Du wissen?