Soundbar an TV anschließen mit HDMI und/oder Optischem Kabel?

3 Antworten

Hallo!

Für den Betrieb der Soundbar benötigst Du kein ARC-Anschluß am TV.

https://www.giga.de/extra/hdmi/specials/was-ist-hdmi-arc-und-wie-funktioniert-die-kabelverbindung/

https://www.heise.de/newsticker/meldung/eARC-Hersteller-schalten-HDMI-Audio-Rueckkanal-frei-4205518.html

Du nutzt einfach das digitale Audio-Signal (Glasfaser, oder Digital-Cinch).

Allerdings rate ich eher zu einer 3.1-Soundbar:

https://www.amazon.de/Samsung-HW-N550-ZG-Subwoofer-Virtueller/dp/B07B6JDCHQ/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=3.1+soundbar&qid=1558571156&s=gateway&sr=8-3

Eine 2.1-Soundbar ist zwar für einfache Ansprüche oft ausreichend. Dort reicht sogar ein einfaches analoges Stereo-Signal zumeist aus.

Aber eine 3.1-Soundbar ist eine ganz andere Hausnummer! Und da macht ein digitaler Übertragungsweg (Glasfaser, Digital-Cinch, oder HDMI) durchaus Sinn.

Denn ein 3-Kanal-Stereo klingt schon ziemlich beeindruckend, wenn der "Center"-LS ein sauber getrenntes Signal wiedergeben kann.

Mein alter Onkyo-(6.1-)AV-Receiver kann dieses sowohl aus einem analogen Stereo-Signal generieren, als auch über ein Digital-Signal.

Der Unterschied zu reinem Stereo über lediglich zwei Lautsprecher ist deutlich hörbar.

Die beiden Stereo-Lautsprecher können dann nämlich unabhängig vom Center-Lautsprecher geregelt werden. Das ergibt einen deutlich differenzierteres Klangbild. Und keinen "breit angelegten" akustischen "Frontal-Angriff".

Auch in einem kleineren Zimmer und bei reduzierter Zimmer-Lautstärke macht dies einen deutlichen Unterschied aus!

Und diese oben vorgeschlagene Soundbar kann mittels ergänzender (Funk-)Effekt-Lautsprecher zu einem echten 5.1-System erweitert werden.

Natürlich muß auch diese Soundbar erst korrekt eingestellt werden, damit sie einen optimalen Klang ausgeben kann. Das ist nur manchmal ein wenig fummelig und benötigt ein wenig Geduld. Und manchmal hilft es bereits die beiden Gehäuse mit besseren Gummifüßen vom Umfeld zu entkoppeln.

Ich habe ein echtes 6.1-System hier stehen.

Aber bei Musik höre ich sehr gerne im 3.1-, oder gar 3.0-Modus. Hin und wieder schalte ich sogar in den "Pure-Stereo"-Modus, bei dem sämtliche "Klangverbesserungs"-Schaltungen komplett deaktiviert werden.

Meine Stereo-Regal-Boxen (27L, 2W-Bassreflex, 4 Ohm) schaffen es beinahe 60Hz wiederzugeben. Und mein Center hat ca. 15L, 2W-Bassreflex, 4 Ohm.

Gruß

Martin

Bei optischem Anschluss kannst du die Soundbar nur über die Soundbarfernbedienung steuern. Ich finde das selbst so am besten. Optisch überträgt allerdings keine unkomprimierten Sound Formate, also kein DTS HD z. B.

Sie hat einen optischen Anschluss und einen Anschluss für HDMI,da mein TV aber kein ACR Anschluss hat,muss ich mir wohl zusätzlich ein Optisches Kabel zulegen,wenn ich das richtig verstanden habe!?

1
@bhinsen

Ich will jetzt nichts Falsches sagen, aber nach meinem Wissen schleift die Soundbar dein Hdmi Signal durch, d. h. Z. B. Bluray Player hdmi in die Soundbar, von der Soundbar zum TV, also dekodiert die Soundbar den Sound. Dazu braucht der TV keinen audio return channel ARC. Wenn du den bluray Player direkt in den TV steckst, und vom TV zur Soundbar den Ton nur über hdmi übertragen willst (weil du etwa ein kabel sparen willst) , dann müssen beide Geräte ARC unterstützen, sonst bleibt in dem Fall nur noch das optische Kabel

1
@Cux1970

Ich möchte nur die Soundbar an den TV anschliessen,Blu Ray Player nicht,da ich Filme per Chromecast auf den TV streame,und Musik vom Handy auch per Chromecast übertrage!Das bedeutet,das der Sound lediglich vom TV aus in die Soundbar geht, und in kein weiteres externes Gerät! Und in meinem Fall unterstützt nur die Soundbar ARC,mein TV nicht.Das heisst im Umkehrschluss ich muss mir ein Toslink Kabel zulegen? Fällt das HDMI Kabel dann komplett weg, oder brauch ich das trotzdem?

1
@bhinsen

Achso okay, indem Fall geht es nur per toslink, ein hdmi brauchst Du nicht, da Du keine externen Zuspieler hast.

Also nur TV mit Soundbar per optischem Kabel verbinden

0

Das optische Kabel ist gegenüber hdmi technisch im Nachteil. Deutlich weniger Datendurchsatz. Es reicht aber für Dolby Digital und DTS in komprimierter Form. Unkomprimiert, also z. B. DTS HD master audio geht über optisch nicht, das wird die Soundbar aber auch nicht können.

Muss m. M. n. bei Soundbars aber auch nicht sein

Danke,ja ich habe nur ein WG Zimmer, möchte aber wenn ich Filme gucke bzw Musik höre einen besseren Klang haben bzw bei Musik auch einfach die Möglichkeit haben, in Punkto Lautstärke etwas zuzulegen!

0

Was möchtest Du wissen?