Sollten Frauen kochen können?

28 Antworten

  1. Diese Einstellung ist ok - für Dich: denn jeder weiss, in einer Partnerschaft werden die Aufgaben geteilt. D.h. in diesem Fall: Du kochst - Er spült ! (Mit diesem Argument kam meine Mama damals in den 60-ern oder 70-ern als Erste in der gesamten Nachbarschaft zu einer Geschirrspülmaschine)

  2. Bei uns in Monaco / Frankreich geniessen gute Köche weitaus mehr Ansehen und Respekt als jeder Sportstar. Denk nur einmal kurz an den Geruch einer Umkleidekabine mit 11 verschwitzten Fussballern, die gerade ihre Schuhe ausgezogen haben - und jetzt denke an den Geruch einer Küche, in der ein raffinierter Koch gerade eine orientalische Tajine, eine leckere Ratatouille oder auch nur eine Pasta-Sauce zubereitet. Was ist 'much more sexy' ?

  3. Du sagst, dein Freund ist Südländer. Ist er Italiener? Die vergöttern ihre Mama. Aber möchte er wirklich deren Abbild in seinem Ehebett vorfinden? Oder lieber eine sexy chica, die er wieder einmal mit allen Regeln der Kochkunst bei einem Candlelightdinner verführt / in-sich-verliebt-gemacht hat.

Kochen ist sexy, sinnlich und was für echte Helden!

(Du kannst Dich ja dann immer noch um das Dessert kümmern, z.B. Erdbeere mit Schlagsahne im Bauchnabel)

 - (Frauen, kochen)

Also ich bin ja der Meinung, jeder Mensch sollte einbischen kochen können. Zumindest so leichte Sachen wie Kartoffel oder Nudeln, mal ein Stück Fleisch anbraten oder einfach nur eine Gemüsesuppe kochen. Das sind Sachen die leicht sind und somit auch von Männern gekocht werden können müssten. Nicht jeder Mann bekommt eine Frau ab, will er dann sein ganzes Leben bei ´seiner Mutter hocken?! Und was macht er, wenn die dann stirbt, was ja passieren würde, weil sie einige Jahre älter ist als ihr Sohn. Dann würde er ja verhungern!! Oder was würde er machen, wenn seine Frau im Krankenhaus ist, weil sie z.B. einen Unfall hatte?! Dann würde er ja auch verhungern!! Also einbischen kochen muss Mann auch können!!

Er ist suedlander ,leidenschaftlicher esser wenn man das überhaupt so sagen kann. Sollte ich im krankenhaus landen wurde er trotzdem nicht zu hause am herd stehen und kochen. Und wenn ich irgendwann mal zu hause im bett krank liegen sollte wurde er seine mutter darum bitten etwas zu kochen oder ihm zu helfen. Aber hauptsachlich geht es mir darum seine einstellung zu andern, das nur frauen kochen sollten und schon ware es auch ihm dazu zu bringen1-2 mal in der woche zu kochen:( aber ich glaube es ist zwecklos

0

hallööchen,

  • ich "befürchte", du darfst ihn so nehmen, wie er nunmal ist...

  • oder eine neue entscheidung treffen, wenn du damit nicht leben kannst...

  • wenn wir beginnen, den anderen ändern zu wollen, dann ist das der anfang vom AUS einer beziehung...

  • alles gute

ich bin auch der Meinung, dass Frauen kochen können müssen! Allerdings bin ich auch der Meinung, dass Männer kochen können müssen. Bei der Nahrungszubereitung handelt es sich um eine Fähigkeit, die für jeden sehr wichtig ist, denn davon hängt vor allem die Gesundheit des einzelnen ab. Gerade da heutzutage viele Menschen zumindest periodisch allein wohnen (sowohl Frauen als auch Männer), kannman sich auch nicht drauf verlassen, dass immer jemand da ist, der einen bekocht udn sollte selbst an den Herd schreiten. Immer nur Fertig- oder Conviniece-Gerichte machen auf die Dauer krank.

Jeder sollte kochen können, Frauen und Männer.

Ein Grund liegt für mich darin, daß eine gesunder Ernährung Grundlage für eine langanhaltende Gesundheit ist. Wer nicht kochen kann, wird auch nicht auf gesunde Ernährung achten. Da gibt es dann immer nur Dosenfutter oder Fastfood - und auf die Dauer macht das krank. - Immer essen gehen, können sich ja auch die wenigsten leisten.

Außerdem macht Kochen Spaß.

Sag Deinem Freund, er soll mit Dir zusammen einen Kochkurs besuchen. Und dann macht Ihr einen Wettbewerb draus, wer es besser kann.

Was möchtest Du wissen?