soll man jemand mit brille auf der nase schlafen lassen?

7 Antworten

Sprich sie ganz leise an, wenn du ins Zimmer kommst... erkläre, was du gerade tust ("Ich mach nur grad den Fernseher aus, ich nehme dir jetzt deine Brille ab" und so weiter). Ich würde ihr die Brille unbedingt abnehmen. Wenn sie sich umdreht, kann die Brille verbiegen oder kaputt gehen, und es besteht auch Verletzungsgefahr.

Hallo Kreativkruemmel,

also, wenn diese Person das ausdrücklich NICHT will, dann nimm ihr die Brille einfach ab. Sie sagt ja selbst, dass es nicht so schlimm ist, wenn sie sich schreckt. Eine Freundin von mir hat immer mit ihrer Brille geschlafen, wenn sie verbogen war. Sie hat gemeint, so biegt sie sich wieder am besten gerade. Die hatte allerdings keine Behinderung. Ich weiß nicht, ob die Behinderung hier eine zusätzliche Beeinträchtigung ist, könnte aber sein. Vorallem, wenn sie sich selbst die Brille nicht abnehmen kann. Also - schön ruhig sein, gefühlvoll und Brille vorsichtig abnehmen :-)

Liebe Grüße von Michaela

nein, setze ihr die Brille besser ab. Ich kenne das selbst, mit Brille zu schlafen ist recht unbequem, wenn man sich mal auf die Seite dreht und dann der Bügel in die Backe "einschneidet".

Nein, bitte nicht. Die Brille kann dadurch ziemlich stark beschädigt werden. Is mir selbst schon mal passiert, dass ich mit Brille eingeschlafen bin. Und am nächsten Tag war die Brille dann total verbogen.

Nehm sie bitte ab =)

Nimm die Brille auf jeden Fall ab. Ist ja scheinbar auch kein Problem und die Verletzungsgefahr ist auch gebannt.

Was möchtest Du wissen?