Weil erstens das Leitungswasser eben nicht keimfrei ist (woher kämen sonst z. B. die Probleme mit den Legionellen?) und weil zweitens auch in der Umgebungsluft Keime herumfliegen. Selbst wenn du nur destilliertes Wasser in den Filter geben würdest, würden sich allmählich diverseste Keime ansiedeln.

...zur Antwort

Putzen wär mal 'ne Maßnahme ... 

...zur Antwort

Prinzipiell wäre das möglich - man müsste dafür einen Arzt (Orthopäden) finden, der dir ein Stück aus den Beinknochen heraussägt. Aber - das wäre riskant, einen Arzt zu finden der das macht, ist sicher nicht einfach.

Du fühlst dich "zu groß", das lässt sich aber momentan leider nicht ändern. Ein kleiner Trost: weder du noch die anderen in deinem Alter sind bereits fertig mit dem Wachstum, die anderen könnten noch "aufholen" und dann seid ihr wieder ungefähr gleich groß. Bis dahin kannst du ein bisschen tricksen: trag keine Schuhe mit Absatz sondern nur flache Ballerinas oder Turnschuhe ohne Plateau. Und stell abwechselnd ein Bein ein bisschen nach vorn oder zur Seite und knicke in der Hüfte ein bisschen seitlich ein. (aus orthopädischen Gründen wechsle ab und zu die Seiten, denn sonst kann es durch die Fehlbelastung zu Knie- und Hüftproblemen kommen). 

Und hier noch ein paar Tricks: http://de.wikihow.com/Als-gro%C3%9Fe-Person-kleiner-wirken

...zur Antwort

Lass dir von deinen Eltern einen Entschuldigungsbrief schreiben, den musst du eh vorlegen wenn du wieder zur Schule kommst (sonst wäre es unentschuldigtes Fehlen und das gibt meist Ärger). Den Lehrern kannst du erklären dass du krank warst - den Lehrstoff solltest du aber umgehend nachholen, denn spätestens bei der nächsten Ex oder Schulaufgabe musst du ihn genau wie alle anderen beherrschen.

...zur Antwort

Sex ohne Kondom/Verhütung! Freund (30) verhält sich sorglos, möchte er es drauf anlegen?

Einfach mal ein paar Fragen - wie andere Frauen und/oder Männer das einschätzen würden:

Wenn ein Mann (30, kinderlos aber gesund) sich folgendermaßen verhält:

  1. Weiß, dass die Frau nicht verhütet (hormonell geht's bei mir nicht) benutzt selber keine Kondome bzw. mag nicht. 'Unterbricht' (Interruptus) nur dann, wenn ich das ausdrücklich sage, ignoriert das auch dann gern mal aus versehen ;) Fragt monatelang auch nicht von sich aus, wann es denn gerade 'riskant' wäre, wie es aussieht..

  2. Wird von der Frau mehrmals genaustens über ihren Zyklus (wann ist die fruchtbarste Zeit', wann im Zyklus und wie lange ungefähr vor/nach Mens.. informiert).

  3. Sagt, wenn direkt darauf angesprochen: ja, Kinder natürlich, jedoch etwas später da wir noch nicht ausreichend gespart haben. Sind vor kurzem in eine größere, schöne Wohnung im Grünen auf dem Land gezogen wo er aufgewachsen ist und seine Familie auch wohnt. Grund ist mein Reitsport, mein Beruf und er wollte gerne rausziehen, seine Ruhe haben. Dafür haben wir unsere 2 Zwhg in der City aufgegeben, was früher seine 'Junggesellen Bude' war. Er hat einen guten und sicheren Job, nur bin ich halt Selbständig. Recht am Anfang unserer Beziehung hatte er nachgefragt, wie es denn aussieht mit Kinder, wie das genau laufen würde/müsste bei einer Selbständigkeit.. da war ich erstmal geflasht, habe ihm aber erzählt wie man das denn macht aber wir damit doch warten!!

Dann war es auch kein Thema mehr, haben mit Kondom, wieder rum nach einer Weile hatten wir alles weg gelassen! Ich weiß sowohl von ihm, als auch vom Umfeld, wie gern er wohl bald etwas eigenes hätte. Ich glaube, er verspürt auch einen gewissen 'Druck' was das Thema angeht. Sein Vater meint auch immer, es würde so langsam mal Zeit werden. Er wurde früher gern mal betrogen und 'verarscht' hat jetzt eine zu 100% loyale Freundin die sich extrem gut mit Familie und Freunde seinerseits versteht.. Das, was er immer gesucht hatte und nie klappte hat er jetzt. Möchte er das ganze nochmal komplett sichern, binden?

Jedoch bin ich erstaunt über seine (auch meine!) Sorglosigkeit, da wir überhaupt noch nicht gespart haben und gerade umgezogen sind (auch noch nicht alles fertig haben). Ich besitze ein wertvolles Pferd, evt. geht er von dem Verkauf aus, wenn ich schwanger wäre.. Davon könnten wir ganz entspannt eine Weile leben, sogar ohne sein Gehalt.

Antwortet bei der Nachfrage, wie er sich das nun vorstellt, er wisse nicht genau.. eigentlich müssten wir noch sparen aber ändern tut er von sich aus auch nichts.. nach dem Motto, wenn's passiert, passiert es halt?

Hat gerne und gern häufig GV und interessiert sich für das Thema überhaupt gar nicht..

Ich bin natürlich genauso unverantwortlich bzw. sorglos, aber ich würde damit kein Problem haben wenn's so wäre.. mache mir nur Sorgen, ob er denn wohl die nötige Verantwortung mitbringen würde wenn er das ganze 'einfach so' laufen lässt..

Was würdet ihr meinen? Wie schätzt ihr es so ein?

VIELEN DANK

...zur Frage

Er scheint wohl entweder sehr sorglos zu sein oder sogar "es drauf anzulegen". Wenn dir das nicht gefällt: es gehören immer zwei zum Tango, du kannst auch verhüten. Das geht auch ohne Hormone - Spirale, Diaphragma ... lass dich von deinem Gyn. beraten ;-)

...zur Antwort

Ähm - na klar! Auch "uralte" Menschen haben noch Bedürfnisse, sogar im Seniorenheim bei den fast hundertjährigen gibt's das noch. Nur - willst du wirklich wissen, wann und wo deine Eltern sich heimlich oder unheimlich treffen um sich miteinander zu vergnügen? Andersrum möchten Eltern auch nicht unbedingt jedes Detail aus dem Liebesleben ihrer Brut hören. Too much information ... 

...zur Antwort

Frag hier nicht lang rum - pack das Ninchen ein und fahr zum Tiernotarzt. Sie könnte einen Infekt haben, einen Sonnenstich oder was weiß ich was ... Ferndiagnosen sind ohne genaue Angaben und ohne das Tier zu sehen unmöglich. Unternimm sofort etwas, sonst könnte es zu spät sein.

...zur Antwort

Wenn der Bub "unentschuldigt" nicht kommt, also nicht beizeiten absagt und du dir diese Zeit extra für ihn reserviert hast, dann würde ich mit der Mutter reden und sagen, in Zukunft muss trotzdem gezahlt werden. Das muss man schließlich woanders auch, wenn man einen Termin nicht rechtzeitig absagt. Und wenn sich das Nichterscheinen häuft, dann würde ich fragen, ob überhaupt grundsätzliches Interesse besteht. Mitleid mit dem Buben hilft ihm nicht weiter, und dir auch nicht. 

...zur Antwort

Selber ausziehen geht problemlos, wenn du es dir finanziell leisten kannst. Lass dich beraten z. B. beim Jugendamt, was das Mitnehmen deines Bruders angeht. Problem ist, dass nicht du das Sorgerecht hast sondern deine Eltern. Und ob sie dir das so ohne Weiteres übertragen können und/oder wollen, sei dahingestellt ... Stell es dir bitte nicht so leicht vor ... du bist selber noch Schülerin und willst nächstes Jahr Abitur machen. Das kostet Zeit und Energie. Dazu willst du dann noch einen Teilzeitjob annehmen - auch das kostet Zeit und Energie. Und dann noch der Haushalt mit allem, was dazugehört - einkaufen, kochen, putzen, Wäsche waschen ... auch das erfordert Zeit und Energie. Und obendrein noch deinen Bruder mitziehen, der wahrscheinlich noch am pubertieren ist ... überleg es dir gut, dass du nicht mehr abbeißt als du kauen kannst. Denn wenn du auf der Schnauze liegst vor Erschöpfung, hilft das auch keinem weiter, am wenigsten dir.

...zur Antwort

Etwas höher als Vorgeschrieben ist kein Problem, schlimmstenfalls zieht die Haube dann weniger Dunst ab als geplant. Nur niedriger darf man sie nicht anbringen wegen Feuergefahr und so, außerdem würde es dann vielleicht auch zu eng werden zwischen hohen Töpfen und der Abzugshaube.

...zur Antwort

Geh zu deinem Kinderarzt und frag ihn, ob das so in Ordnung ist ...

...zur Antwort