Weil erstens das Leitungswasser eben nicht keimfrei ist (woher kämen sonst z. B. die Probleme mit den Legionellen?) und weil zweitens auch in der Umgebungsluft Keime herumfliegen. Selbst wenn du nur destilliertes Wasser in den Filter geben würdest, würden sich allmählich diverseste Keime ansiedeln.

...zur Antwort

Putzen wär mal 'ne Maßnahme ... 

...zur Antwort

Üblicherweise braucht man dafür nur Geld. 

...zur Antwort

Medizinisch gesehen - warum nicht. Die "Zutaten" sind in dem Alter zwar nicht mehr ganz so frisch, die Wahrscheinlichkeit z. B. für Trisomie 21 und andere genetische "Defekte" steigt auch auf der männlichen Seite mit zunehmendem Alter, aber nicht so extrem wie bei Frauen.

Ethisch-moralisch-menschlich: das muss jede/r für sich selbst entscheiden. Mit 60 ein Kind zeugen bedeutet, mit 61 Vater werden. Oder eventuell noch später, denn selten trifft gleich der erste Schuss. Wenn das Kind volljährig wird und Abitur macht, ist der Vater bereits um 80 Jahre alt, das heißt, die Wahrscheinlichkeit das zu erleben ist nicht mehr so hoch wie bei jungen Eltern. Du wirst sicher auch oft schief angesehen, genau wie das Kind. "Oh, bringt dich heut der Opa in den Kindergarten / in die Schule" wird noch das Harmloseste sein. Körperlich bist du auch nicht mehr so fit, das nächtliche Aufstehen wenn das Kind schreit fällt nicht mehr so leicht, das Toben auf dem Spiel- oder Bolzplatz ... und so weiter ... aber das ist eine Entscheidung, die dir niemand abnehmen oder vorschreiben sollte, denn du, deine Frau und das Kind müssen mit den Konsequenzen leben und nicht die anderen.

...zur Antwort

Also ... du bewohnst eine Wohnung und bist Eigentümer der Möbel und der Küche. Du willst ausziehen, hast bereits einen Nachmieter, der hat zugesagt die Möbel gegen Bezahlung zu übernehmen - und zahlt nun nicht? 

Oder bist du bereits ausgezogen, der Nachmieter wohnt bereits drin, zahlt aber nicht? 

Anzeige ist bereits erstattet. Mit Anwalt? Dann soll der Anwalt gleich mal prüfen, ob der "Bürge" ggf. haftbar gemacht und angezeigt werden kann. Und dann - abwarten, wie der Prozess ausgeht.

...zur Antwort

Deine Freundin hat mit dir Schluss gemacht - das kommt in dem Alter öfter vor, kein Grund, sein Leben wegzuwerfen.

Du hast deswegen Mist gebaut - steh dazu, versuche es in Zukunft besser zu machen und nimm die Konsequenzen (Jugendarrest, Sozialarbeit oder was auch immer) an. 

Sich deshalb das Leben zu nehmen ist meiner Meinung nach ziemlich unreif. Ich glaube nicht, dass dir hier, in diesem Forum, irgend jemand Tipps dazu gibt. Abgesehen davon, dass keine (!) Methode absolut sicher ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass du überlebst, ist durchaus gegeben - und je nach gewählter Methode kannst du dann lebenslang geistig oder körperlich behindert sein. Abgesehen davon: du hast Eltern. Willst du denen sowas antun? Was meinst du, wie die sich fühlen, wenn du deinem Leben aus solch blöden Gründen ein Ende setzt?

...zur Antwort

Geh ab morgen früh wieder auf die "normale" verordnete Dosierung. Von 25 µg zu viel pro Tag passiert nicht besonders viel. 

...zur Antwort