Soll man bei braunen Blättern die Spitzen abschneiden?

4 Antworten

Braune Blattspitzen können verschiedene Ursachen haben. bei Zimmerpflanzen z.B. zu trockene Luft, zu viel oder zu wenig  Wasser, Rost (eine Pilzerkrankung),oder wenn die Pflanze nur einjährig ist auch das sie jetzt eingeht. Pilzerkrankungen treten aber eher bei Gartenpflanzen bzw. Bäumen/Sträuchern usw. auf. Birnen z.B. werden je nach Art schnell von Rost befallen, Sauerkirschgewächse wie z.B. verschiedene Sauerkirschen und Mandelbäumchen leiden schnell und oft an Melanitis/Spitzendürre. Dann muß man die erkrankten Zweige abschneiden und kann nur hoffen das der Baum /Strauch sich erholt. Gegen Rost kann man auch nicht mehr machen und wenn Kastanien braune Blattspitzen oder braune Punkte auf den Blättern haben sind sie entweder von Rost oder von Miniermotten befallen. Dagegen kommt man aber nicht an. Einzelne Blattspitzen abschneiden nützt nichts, wenn dann das ganze Blatt abmachen. Aber meiner Erfahrung nach bringt es auch nichts nur einzelne Blätter ab zu machen, falls die Pflanze wirklich krank und nicht nur vertrocknet sein sollte. 

Mein "Elefantenfuß" hat auch öfter braune Spitzen, da die langen Blätter über die Fensterbank hängen und so der warmen Heizungsluft direkt ausgesetzt sind. Diese schneide ich auch immer etwas ab, da es einfach nicht schön aussieht. Allerdings habe ich mal gelesen, dass man immer einen dünnen braunen Rand stehen lassen sollte, da sonst ein weiterer Teil des Blattes abstirbt!

Es wäre sinnvoll, wenn Du die Art der Pflanze benennen kannst, die Ursachen für die braunen Blätter können nämlich unterschiedlich sein. Pflanze zurückschneiden, schauen, daß sich keine Staunässe gebildet hat, kann zuviel gegossen sein, zu stark gedüngt und ähnliche Einflüsse, die dafür verantwortlich sind.

Unabhängig davon, um welche Pflanze es sich handelt, finde ich es völlig unnötig, bei Pflanzen an den Blättern herumzuschneiden.

Wenn eine Pflanze nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird oder z.B. zuviel Sonne bekommt, ist das Braunwerden der Blätter ein gutes Indiz. Dann müssen die Bedingungen der Pflanze verändert werden.

Trockene Blattteile nehmen eh keine Energie (oder "Kraft") mehr auf, denn die Pflanze hat sie ja schon verwelken lassen, da ihr die Kraft fehlt, sie zu versorgen.

Die Frage deutet für mich eher darauf hin, dass ne Pflanze heutzutage nicht mal mehr ne Pflanze sein darf. Schade.

Was möchtest Du wissen?