Soll ich meine Brille tragen?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Sehkraft dich soweit "behindert", dass du schlecht Sachen an der Folie oder der Tafel lesen kannst und daher Einträge bei Freunden abschreiben musst oder Leute aus den Unterricht abhälst indem du fragen musst, was das Wort vorne an der Folie/ der Tafel heißt? Wen das zweitgenannte von mir häufiger vorkommt und du selber darunter leidest, dann wäre es an der Zeit den Scham zu überwinden, schließlich geht es hier um mehr, als um eine Brille. Außerdem tragen heutzutage viele Brille, so unnormal ist es nicht. Früher, als ich noch z. B. in der 9. Klasse war hat niemand darüber gelacht, zumindest nicht wegen einen Brillenträger. Ist es inzwischen so anders?

Ich trage seit der dritten Klasse eine Brille, also schon über 35 Jahre lang. Eigentlich solten die Zeiten in denen man wegen einer Brille ausgelacht wid vorbei sein.. dachte ich.

Ich muss auch sagen dass ich ohne Brille eher "komisch" aussehe. Brille gehört einfach zu mir, ich habe sogar drei Stück.. ok, eine für den Sport, eine für wenn ich im Haus oder im Garten Dreckarbeiten mache und die normal Brille.

Zu deinen Werten: -0,25 ist noch im Bereich wo es ohne Brille geht. Aber das Auge mit -0,75 muss sich schon sehr anstrengen und das kann zu Kopfweh und Schwindel führen. Deshalb: lieber mit Brille.

Und wenn du ausgelacht wirst : die haben einfach keinen Style.Sind doch langweilig.

Der Sänger Elton Johnn hat übrigens, so habe ich mal gelesen, weit über 100 Brillen.

Ich würde sie tragen,ich selber bin ja auch kein Fan von Brillen hab eigentlich eine seit der 3. hab sie aber in den letzten 2 Jahren so gut wie nie getragen und jetzt haben sich meine Augen verschlechtert. Ich habe jetzt   rechts: -2,25 und links: -0,25             Anfangs hatte ich so circa                        rechts: -0,75 und links: 0

Und beachte nicht die Meinung anderer die ist unwichtig im Gegensatz zu deiner Gesundheit ;D

Was möchtest Du wissen?