Soll ich ihn unterwasser drücken/halten/tauchen/tunken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Sassy,

also wenn du ihn über sein Limit bringst und ihn dabei nicht gut sehen kannst ist das keine gute Idee. Falls er Unterwasser bewusstlos wird und du merkst es nicht gleich ist das fatal.

Allerdings, wenn ihr zB. ein Zeichen ausmacht, das er nur verwenden darf wenn wirklich nichts mehr geht und du immer mal wieder abfragst, ob es ihm gut geht über Fingerzeichen und du auch ab und zu mal Unterwasser schaust, ist es schon denkbar. 

Wenn er nur 40 sek schafft ist es wohl zu viel ihn dann 1:30 unten zuhalten. 

Wenn er nicht mehr kann, kann er nicht mehr. Wenn du ihn gut absicherst, könnt ihr es machen aber lass ihn wieder hoch wenn er nicht mehr kann. Sicherheit hat Vorrang. 

Motivier ihn lieber mit Worten. 

Flach aufs Wasser legen ist am besten. Sich davor entspannen ein wenig Atemtechnik und üben üben üben :) 

Aber eine andere Idee habe ich: 

Wenn ihm der Druck der Zwang hilft, dann halte ihm doch an Land, im liegen auf dem Sofa zb, die Nase und den Mund fest zu. Da hast du ihn im Blick und kannst zur Not schnell loslassen. 

Ansonsten viel Erfolg beim Rekorde brechen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hm...und naja wenn was passiert?

Ich würds nicht tun. Wenn er trainieren möchte die Luft so lange anzuhalten würde ich einfach mit Stoppuhr und Handzeichen unter Wasser arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SassyBlume
16.11.2016, 21:04

Er sieht das als Challenge an so lange unterwasser zu bleiben. Wenn ich ihn nicht runterdrücken würde, würde er nach 40 Sekunden wieder hoch kommen. So ist er gezwungen unten zu bleiben. 

0

Ich verstehe den Sinn nicht.

Entweder schafft er es, 1 Minute die Luft anzuhalten, dann braucht er Niemanden, der ihn runterdrückt,

Oder er schafft es nicht. Dann wirds nicht besser, wenn du nicht hochkommen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Wasser so tief ist, dass ihr beide da nicht stehen könnt, dann geht von deinem Gewicht keine wirkliche Gefahr aus. Das von dir verdrängte Wasser kannst du getrost von deinem Körpergewicht abziehen, entscheidend ist dann das Gewicht, was über Wasser ist. In der Regel ist das nur Kopf und Brustbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deinen Freund unbedingt ersäufen willst: Nur zu! Der Bademeister wird begeistert sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SassyBlume
16.11.2016, 21:08

Er soll ja nicht ersaufen, er will nur eine Minute schaffen. Da ersauft man schon nicht 

0

Was genau würde es ihm bringen 60 Sekunden die Luft anzuhalten?
Nein im Ernst dass hat keinen Vorteil .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?