Sind Shampoos mit oder ohne Silikone besser?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kann man so pauschal nicht sagen. Du wirst viele Leute finden, die Silikone total verteufeln, aber die Tatsachen sind eigentlich ganz einfach:

Silikonöle sind "emollients" ("Weichmacher"), also fette Öle ähnlich wie Olivenöl, Avocado-Öl oder Mineralöl. Fette Öle bilden einen flexiblen Film auf der Haut- bzw. Haaroberfläche, der die Verdunstung von Wasser vermindert. Deswegen sind sie gut für trockene Haut und trockene Haare. Allerdings fühlen sich Silikonöle leichter und weniger fettig an als fette Öle, deswegen bevorzugt man sie auf den Haaren, und in der Hautpflege können sie auch bei normaler bis fettiger Haut eingesetzt werden.

Ein Problem kannst du dann bekommen, wenn du ständig Shampoo plus Spülung mit Silikonölen verwendest. Dann waschen die sich nicht mehr richtig aus, die Haare werden schlaff und allzu weich, das nennt man "überpflegt". Besonders bei feinen Haaren kann man dann gar nichts mehr mit den Haaren anfangen.

Aber die Lösung ist simpel: Siliokonöle sind tensidlöslich, das heißt man kann sie mit einem silikonfreien Shampoo auswaschen. Zwei- dreimal gewaschen und weg sind sie.

Ich persönlich habe sehr gesunde Haare, die wasche ich meist mit einem silikonfreien Shampoo und gebe dann eine silikonhaltige Pflege hinein. Auf diese Weise vermeidet man das "Überpflegen". Bei sehr trockenen Haaren kann es durchaus sinnvoll sein, eine Zeitlang Silikon in Shampoo und Spülung zu verwenden, um den "Weichmacher-Effekt" auszunutzen.

Probier's einfach aus. Wenn du nicht magst, wie deine Haare sich mit silikonhaltiger Pflege anfühlen, wasch sie halt mit silikonfreiem Shampoo wieder aus.

Und welches Shampoo: Ich empfehle Cien Repair&Care von Lidl, hat bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten und ist nicht teuer. Es gibt auch eine passende Spülung.

ohne silikone ist besser, für kopfhaut und haar. allerdings nicht erschrecken, wenn du auf silikonfrei umstellst. deine haare werden dir trocken und strohig vorkommen, sobald das silikon runtergewaschen ist. nicht erschrecken, aber das ist dann dein wahrer haarzustand unter der silikonschicht gewesen. feuchtigkeitsshampoo und spülung benutzen, nach dem waschen ein paar tropfen jojobaöl oder klettenwurzelöl in die haare tun und sie werden sich bald erholen. :-)

Ob mit oder ohne Silikon das muß jeder für sich herausfinden was besser ist...

Produkte mit Silikonen kann dazu führen das die Haare schwer werden.Unter dem Silikonfilm trocknet das Haar bei vielen nach einiger Zeit aus.Das führt zu Bruch und Spliss! Das kommt natürlich auch auf die Haarlänge an und ob gefärbt oder blondiert wird. Am besten man wechselt ab und an zu silikonfreinen Produkten.

Lies ma hier:

http://www.wiewachsenhaareschneller.de/shampoo-ohne-silikone/

Shampoos ohne Silikone sind besser. Silikone legen sich zwar einerseits wie eine "Schutzschicht" um deine Haare, lassen jedoch deshalb auch keine Pflege mehr durch. Wenn sich zu viele Silikone angesammelt haben, werden deine Haare platt herunterhängen. Auch auf der Kopfhaut haben Silikone nichts zu suchen.

Ich kann dir die Shampoos von Balea empfehlen.

Wenn du dir die Haare färbst, sind prinzipiell Shampoos ohne Silikone besser, da dann die Farbe länger hält.

Allerdings färbe ich meine Haare schon seit Jahren und hab bei mir keinerlei Unterschiede feststellen können.

Also ich persönlich würde dir immer zu Shampoos, welche keine Silikone beinhalten, raten. Sie beinhalten einfach nicht diese ungesunden Chemikalien und lassen die Haare trotzdem strahlen ;)

Was möchtest Du wissen?