Sind Markenkleidung wirklich nur teuer wegen der Marke?

Das Ergebnis basiert auf 40 Abstimmungen

Ja 65%
Nein 35%
Ich kenne sowas nich 0%

20 Antworten

Nein

Ich persönlich besitze fast nur noch Markenkleidung. Aus dem Grund das die Sachen viel länger halten! Sie kosten zwar mehr, es sieht auch die Marke drauf und sie sind vielleicht auch cooler. Für mich zählt das sie gut aus sehen und lange halten! Ich 15 J. hatte früher oft Billigklamotten.. leider sind die nach wenigen Wochen oder Monaten kaputt. Dann gebe ich lieber für A&F, Hollister, Tommy Hilfiger oder Michael Khors mehr aus und es hält wenigsten ! :)

Nein

Man kann diese Frage nicht mit „ja“ beantworten.

Ich achte eher immer bei preislich höher angesiedelten Labels darauf aus welchen  Stoffen das Kleidungsstück hergestellt wurde das mir gerade gefällt. ( z.B Baumwolle/ veredelte Baumwolle, Leinen, Seide, Wolle.. ) Dann ist für mich aber auch noch das Design usw ausschlaggebend.

Es gibt Marken die teuer sind wegen dem Namen, z.b Converse, ( ein Label was ich echt gerne mag ) aber bei der personalisierte ware haben die Schuhe von innen angefangen Blaue Farbe zu bekommen und die Ösenfarbe blätterte schnell ab an der einen oder anderen Öse. ( Ich sage mal teuer weil ein Converse tshirt direkt bei Converse ab 30€ für gewöhnlich startet. )

Es gibt aber auch Labels die gute Qualität haben und für normalverdiener teuer sind z.B Scotch and Soda. 

Ich habe von denen einen Kurzarm-Hemd ( Leinen/Baumwolle ), das sich echt gut hält und sehr gut aussieht. Ist natürlich auch wieder teurer.

Ja

Weil man in erster Linie für den Namen zahlt. Ich habe festgestellt, dass manchmal die Qualität von sogenannten No-Name-Produkten besser ist.

Was möchtest Du wissen?