Sind Elastik Sattelgurte wirklich so schlimm?

3 Antworten

Schlimm ist es nur wenn man sie zu fest zuschnürt ;-) 

Ich habe selber Elastik-Gurte an meinen beiden Sätteln und habe beim Kauf sehr darauf geachtet dass es schwer dehnbare Elastikeinsätze sind (nicht die billigen die sich ziehen lassen wie Kaugummi). Beim Gurten selbst einfach immer mal mit der Hand prüfen dass sie nicht zu fest sitzen. 

Sie verleiten halt einfach nur schnell zum zu festen gurten da es leicht von der Hand geht. Vor allem beim nachgurten vom pferderücken aus wenn man nicht mehr mit der Hand nachkontrollieren kann. Neben den ganzen modernen gurten mit flexibilität, atmungsfreiheit etc finde ich den uralt strippengurt immernoch spitze. Kein elastik so das man sehr schwer zu fest gurten kann und die einzelnen strippen geben auch Raum zum atmen. Nicht alles von früher ist schlecht oder muss überholt werden ;)

Sie sind nicht schlimm, solange du nicht zu feste gurtest. Die Elastikeinsätze lassen sich ohne viel Kraft sehr stark anziehen, und das "missbrauchen" dann viele. Das ist dann schädlich. Solange du aber aufpasst, dass du nicht zu feste gurtest, sind die nicht schlimm. Einfach die Hand unter den Sattelgurt stecken, und sich dann daran richten, ob der fest genug ist.

Was möchtest Du wissen?