Sims 4 ist langweilig geworden. Was tun?

7 Antworten

Ich spiele jetzt seit ca. 2 Jahren mit der selben Familie. Allerdings Mehrgenerationen und die erste Generation ist schon lange tot. Aber mit dem Mehrgenerationengameplay habe ich einfach viel mehr Motivation. Ich habe mir die Welten einfach über die Monate aufgebaut und alles immer mehr verbessert und modernisiert. Außerdem bau ich alles langsam auf und cheate nicht. Dadurch, dass man nicht alles sofort erreicht, will man einfach länger dran bleiben. Und wenn man so viel Zeit mit diesen bestimmten Sims spielt, (das mag jetzt blöd klingen) hat man mit der Zeit auch eine gewisse Beziehung zu den Sims, wodurch ich mir dann auch manches für sie wünsche und eher dran bleibe.

Woher ich das weiß:Hobby – Spiele seit 2017 im meiner Freizeit Sims 4

Mach Challenges, baue etwas aus dem realen Leben nach (zum Beispiel dein Haus, einen Park, ...) oder erstelle Charaktere aus anderen Videospielen in Sims. Hab ich mal mit Animal Crossing Charas gemacht, ist ganz lustig :D

Meine Schwester hat sich letztens auch fast alle Erweiterungspacks und diese ganzen Sachen im Sale geholt und wir hatten nach zwei drei Wochen ebenfalls kein Spaß mehr.

Woher ich das weiß:Hobby – Dokumentationen und Artikel.

-denk dir Geschichten zu deinen Sims aus

-hol dir CC

-mach ein paar Challenges

-erstelle dich oder deine Familie und baue dein Haus genauso wie es ist nach (das dauert bestimmt lange)

Ich habe jetzt vor mit zwei Sims im Haushalt zu starten,deshalb habe ich eine Welt frei gemacht,und dann so viele Kinder zu bekommen das alle Grundstück voll sind. (Also eine riesige Familie 🤪)

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

EddaE

Woher ich das weiß:Hobby – Ich spiele seit 4 Jahren Sims 🙃

Hey,

Das ist genau das Problem mit Sims 4. Das Spiel ist zu einfach und wird deshalb schnell langweilig. Jeder Feind kann schnell wieder dein Freund werden, die Objekte im Baumodus sind zu günstig, etc. Es gibt keine Langzeitauswirkungen. Ich erinnere mich noch wie ich jahrelang Spielspaß nur mit dem Sims 2 Base Game hatte. Bei Sims 4 ist das undenkbar. Ich könnte einen ganzen Essay darüber schreiben, aber nun genug gerantet.

Wie du dein Gameplay abwechslungsreicher gestalten kannst:

  • Challenges

Rags to Riches Challenge (setze das Vermögen deines Sims auf 0 Simoleons und arbeite dich hoch), Build Challenges, Legacy Challenge, Ugly to Beautiful Challenge etc. -- schau mal bei den YouTubern Simfinity (deutschsprachig), James Turner und Lilsimsie (englischsprachig) vorbei, die machen viel so Zeug.

  • Mods

Hier bitte nur von vertrauenswürdigen Creators runterladen (z.B. Kawaiistacy - Slice of Life mod etc.). Wer mit mehreren Mods spielen möchte, sollte einen leistungssträrkeren Pc haben. Generell können Mods aber eine Menge Gameplay hinzufügen.

  • Mehr Drama und Diversität

Ich erwische mich oft dabei, Sims mit ähnlichen Merkmalen zu erstellen, im gleichen Alter. Aber es kann auch mal spaßig sein, Sims mit Eigenschaften und Jobs zu erstellen, die man sonst nicht nimmt (bei mir bösartig, tollpatschig, eiversüchtig, verrückt etc.) und mit denen Grenzen auszutesten.

Generell denke ich macht es mehr Spaß, wenn man sich eine Narration überlegt und Ziele setzt, die man erfüllen möchte. z.B. mit Hilfe der Rags zu Riches-Challenge.

Was möchtest Du wissen?