Siedepunkt von ...Chlormethan

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dipol-WW ist natürlich ein wichtiger Faktor bei Siedepunkten (CCl₄ liegt übrigens weniger hoch über CHCl₃, wenn ich mich recht erinnere).

Aber dazu kommt die vdW-Wechselwirkung. An der sind alle Elektronen beteiligt, besonders solche, die leicht polarisierbar („weich“) sind. Chlor ist ein weiches Element, die äußeren Elektronen sing gut verformbar und daher für die vdW-WW gut geeignet. Das ist in diesem Fall offenbar der wichtigere Faktor.

Wiedie vdW-WW zustandekommt, ist eine andere Frage. Die Kindergarten-Erklärung ist es, daß die Elektronen verschiedener Moleküle „synchronisiert“ um die Kerne tanzen, so daß sie die Anziehung durch die Kerne optimal ausnützen können. Das kann zwar nicht stimmen (in Atomen und Molekülen kreisen keine Elektronen), aber es ist eine passable Anschauung, die man nur noch in die SPrache der QM übersetzen muß: Man sagt, die Elektronen seien korreliert, und was das genau bedeutet, ann man nur mit der Zweielektronendichte wirklich sauber beschreiben.

Wie Du schon sagtest spielt die Masse der Moleküle hier eine Rolle. Hinzu kommen bei derartigen Verbindungen auch die van-der-Waals-Kräfte. Wenn Moleküle stark verzweigt sind, oder "sperrige" (große) Substituenten haben, dann haben sie größere Abstände voneinander, und die hier angesprochenen Kräfte sind nicht so stark wirksam.

39

...hätt' ich jetzt auch mit den Van-der-Waals-Kräften begründet.

0
16

Das mag ich so nicht ganz annehmen. Die von dir beschriebenen Auswirkungen der VdW-Kräfte sorgen dafür, dass der Siedepunkt bei progressiver Chlorierung nicht so stark ansteigen würde, was zwar gut sein kann, aber nicht dem entspricht, was ich suche.

0

Ist die genaue Reaktion von Al in der Schmelzflusselektrolyse mittlerweile geklärt?

In meinem schlauen Buch aus dem Jahre 2015 von Erwin Riedel und Christoph Janiak " Anorganische Chemie" 9.Auflage steht folgender Satz, den Ich morgen in meiner Präsentation erwähnen will:

"Die chemischen Reaktionen bei der Schmelzflusselektrolyse sind nicht vollständig geklärt. (...), man vermutet die Bildung von Oxidofluorido-Komplexen, z.B. von Al2OF8^4-, (...)"

Hat sich daran bis jetzt etwas geändert?

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Habe ich folgende Chemieaufgabe richtig gelöst (Gleichgewichtskonstante: Bariumsulfat in einem Liter Wasser)?

Hallo, ich brauche dringend eine kleine Hilfe bei der Chemieaufgabe. Leider konnte mir auch niemand weiterhelfen, und deswegen kann ich auch nicht wissen, ob mein Ansatz richtig ist.

Nr.8

BaSO4= Ba + SO4 [Ba] = [So4] K = [Ba] x [So4] = [Ba]² = [So4]² [Ba] = [So4] = √K =√1.5x10^-9 mol² x l^-2 =?

M (BaSo4) = M (Ba) + M(S) + M(O) = 137 + 32 + 16 x (4) = 233 g/mol

Und weiter kam ich nicht :s Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

wiegenau funktioniert die anomalie des wassers?

Hallo, Ich habe das mit der Wasserstoffbrücken und dem Hohlraum dazwischen schon verstanden. Aber die H-Brücken sind ja auch in 80℃ warmen Wasser (erhöhter Siedepunkt im Vergleich zu Methan). Wie kommt es das die Dichte von Wasser bei 4℃ am höchsten ist und dann zum gefrieren hin wieder sinkt? Das sich ab der dichte H-Brücken bilden kann es ja nicht sein... oder sind es davor weniger? Bitte Hilfe!!!

...zur Frage

Studium Biologie/ Biochemie/Biomedizin/Humanbiologie

Wie sehen die Berufschancen bei diesen Studiengängen wirklich aus? Ich lese ständig widersprüchliche Sachen...Vielleicht finden sich hier ja ein paar Studenten oder Berufseinsteiger, die mir die Situation auf dem Arbeitsmarkt wahrheitsgetreu schildern können und vielleicht sogar was über die durchschnittlichen Gehälter wissen...

...zur Frage

Wie schaffe ich es mich 2 Stunden lang zu konzentrieren?

Hallo,
Am Monat schreibe ich eine 2 stündige Chemie Klausur (Leistungskurs!)
Ich kann mich aber garnicht so lange konzentrieren: Zuhause lerne ich immer mit der Pomodoro Technik: also immer 25 min lernen, 5 Min Pause.

Meine Gedanken schweifen nach der Zeit vollkommen ab, meine Konzentration ist futsch.

Danke für jeden Tipp!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?