selbständig machen mit entrümplungsdienst

7 Antworten

es gab da mal so einen spruch:wer nichts wird wird wirt...der stimmt schon lange nicht mehr,wenn er überhaupt jemals stimmte...man kann inzwischen eigentlich davon ausgehen,das nichts als selbstläufer funktioniert!Hört sich toll an:haus leergeräumt,2000 euro bekommen.kommt auch vor,aber was ist die realität?seht euch mal bei my hammer um und verfolgt,wie sich da gnadenlos unterboten wird und überlegt und rechnet dann,ob sich das rentiert...es geht nicht ums leerräumen-das kann jeder,dessen oberarme dick genug sind,sondern tatsächlich um knallharte kaufmännische prinzipien:was kostet mich eine stunde,was sind die sachen wert,wie erziele ich nach dem entrümpeln meinen eigentlichen gewinn usw.usw.

ich hatte gerade einen in der Firma. Die entrümpeln Firmen und haben Mega-Erfolg.

ja?? hast du dir auch die Umsätze und Gewinne zeigen lassen .Nein?.Also lieber bedeckt halten

0

Ja und ist sogar teilweise echt lohnend, ich kenne welche, die haben 1500€ dafür gegeben nen kleines Haus zu entrümpeln, das machst du mit 3 kräftgen Helfern locker an einem Tag, wenn nicht weniger

Finde ich eine gute Idee...die meisten haben auf entrümpeln weder Lust noch Zeit.

Wer ehrlich und redlich arbeiten will und es auch macht, hat immer Erfolg. Denke mal das ihr euch als sog. Einzelunternehmer am Markt platzieren werdet. Deswegen solltet ihr ein paar Dinge einhalten die wichtig sind und damit eben auch alles glatt läuft. In sachen Umsatzsteuer denke ich das ihr das erste Jahr nicht gerade über 18000 euro kommen werdet, somit versuch die Grenze von 17500 nicht zu übersteigen dann braucht ihr auch keine Mehrwertsteuer in euren Rechnungen ausweisen und somit diese auch nicht an das FA überweisen. Weiter sollte ihr unbedingt darauf achten das ihr keine Handwerksleistungen erbringt welche einen Meistertitel dedürfen, siehe Inf bei der zuständigen Handwerkskammer. Auch solltet ihr euch mit dem gültigen Abfallbeseitigungsgesetz auseinandersetzen , denn zum Abfall gibts bei uns in Deutschland etliche Regeln die sehr wichtig sind , denn beim entrümpeln hat man ja leider nicht nur verwertbares . Und zu guter letzt legt euch von euren Einnahmen immer Geld zurück für Einkommenssteuer und was sonst so alles noch kommt. Wenn ihr daran dent und dieses so umsetzt denke ich das ihr erfolg haben werdet, vorrausgesetzt man ist immer schön fleißig , denn von nichts kommt nichts , achso fällt mir noch ein ein bischen Werbung müsst ihr auch schon machen, dabei ist es wichtig seine Kundenzielgruppe anzusprechen ,also überlegt euch wie und wo ihr eure Werbung platziert und dann denkt daran das die Werbung im Rahmen bleibt.

dummgebabbels .Du musst die Mwst ausweisen .Auch sind es nur 8500 Euro Steuerfreibetrag.Hier gehts um Entrümpelung der Tip mit dem Meistertitel ist klugscheisserich.Macht überhaupt nichts von diesen Tips.Von wegen"Wenn ihr daran denkt und dieses so umsetzt denke ich das ihr erfolg haben werdet" Denk nicht soviel .Informier dich vorher aber in gutefrage.net bei den vielen klugscheissern wirst du nicht fündig

0

Was möchtest Du wissen?