Schwerelosigkeit in welcher Höhe

3 Antworten

Die Schwerelosigkeit setzt nirgends ein. Die Schwerkraft nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab, wird also nur allmählich schwächer, so ähnlich wie ein Lichtkegel. Die Schwerelosigkeit ist übrigens keine Raumeigenschaft (Alle Himmelskörper wirken mit ihren Massen immer und überall!), sondern ein Zustand. Schwerelosigkeit erfährst Du im völlig freien Fall, wenn also außer der Schwerkraft keine weitere Kraft auf Dich einwirkt. Wenn sich die Erde in einem "schwerelosen Raum" befände, könnte sie z.B. nicht dank ihrer schweren Masse um die Sonne kreisen.

Im Prinzip hört die Erdanziehungskraft nie auf, sie wird mit der Entfernung nur schwächer.

Selbst der Mond wird noch von der Erde angezogen, sonst würde er sich nicht im Kreis, sondern gradaus bewegen.

Streng genommen hört die Wirkung NIE auf, erreicht aber irgendwann eine zu vernachlässigende Größe.

Was möchtest Du wissen?