Schwedenbitter gegen Pickel/Akne?

3 Antworten

Hatte mittelschwere Akne. Als ich grad wieder nen richtigen Schub hatte, hab ich Schwedenbitter ausprobiert. Hat bei mir sehr gut geholfen. Der Schub selbst wurde recht schnell gestoppt (kamen keine neuen Pickel mehr hinzu, vorhandene entzündeten sich nicht weiter). Bis dann die Pickel weg waren hat es aber schon ein paar Monate gedauert. Wieviele weiß ich nicht mehr. Vielleicht 3 ?

Benutze es seit ca. 9 Monaten und bekomme nur noch selten neue Pickel. Abheilen von Pickeln dauert bei mir im Allgemeinen recht lang. Durch Schwedenbitter geht es aber sehr viel schneller. Was sonst Monate dauerte geht jetzt vielleicht in ner Woche. Zudem habe ich sehr viele Narben von früher davongetragen. Glaube, ich habe seit verwendung von Schwedenbitter keine weiteren hinzubekommen.

Verwende es 2 mal täglich. morgens und abends. Bei einigen Hauttypen kann es wohl die haut irritieren. Dann soll man Ringelblumen oder Kamillensalbe o.ä. verwenden. Bei mir war das nicht der Fall. Muss man ausprobieren.

Wenn meine Haut z.B. um die Periode rum schlimmer wird (vermehrt fettet, Mitesser zunehmen, Hautbild allgemein schlechter wird) dann mache ich Dampfbäder mit Schwedenkraut. Das hilft super, finde ich.

Note: Habe gelesen, dass Schwedenbitter auch gegen Narben helfen kann. Bei mir trifft das nicht zu. Aber vielleicht bei anderen.

Falsch machst du damit auf jeden Fall nichts. Die Kräuter wirken entzündungshemmend und der darin enthaltene Alkohol desinfiziert zusätzlich. Ich selbst hab es noch nicht ausprobiert. Aber ein Versuch ist es wert!

das Zeug hilft gegen recht viel. Ich schätze mal schon dass es was bringt. meine Oma benutzt es als Allheilsmittel. Bei magenproblemem gibt sie es mir mit wasser verdünnt zum trinken. und es hilft. und bei Halsschmerzen zum gurgeln. -> Hilft!

Was möchtest Du wissen?