Schwarze Gestalt in meinem Bett

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solche Erlebnisse sind häufige Begleiterscheinungen der Schlafparalyse, bzw. der Bewusst erlebten Bewegungsunfähigkeit im Schlaf. Während solcher Momente vermischt sich im Gehirn die Zustände Wachen und Träumen. Vom Wachsein hast du das Denken können und die Wahrnehmung deines Zimmers, vom Traum hast du die Bewegungslosigkeit und die Gestalt.

Dieser Zustand ist an sich völlig ungefährlich, aber auch erschreckend, wenn er unvorbereitet geschieht. Wenn du aber weißt, dass du nur träumst, dann kannst du auch auf die Gestalt reagieren.

In einer ähnlichen Situation kam eine Medusa-ähnliche Gestalt an mir hochgekrochen und zog sich über meinen Körper. Ich habe mich aber dafür entschieden, mich dieser Erscheinung zu stellen und habe die Figur in Gedanken gefragt, wer sie ist, und was sie will.

Die Figur sagte: "Ich bin die Angst, die du mit 12 hattest, dass jemand die schmutzigen Heftchen findet, die du unter deinem Kopfkissen versteckt hattest."

Ich bin abgebrochen vor lachen... Wahrscheinlich steckt auch bei dir so etwas dahinter, wenn du es nochmal erleben solltest, frag einfach :)

Es ist ein Traum, du hast davor Angst dass so etwas passiert und dann träumt man halt mal davon^^

Nein das mit der schwarz gräulich Schattenförmiger Gestalt passiert fast auch bei anderen.ich Denk ja nicht an sowas es kam immer früher automatisch

0

Nein das mit der schwarz gräulich Schattenförmiger Gestalt passiert fast auch bei anderen.ich Denk ja nicht an sowas es kam immer früher automatisch

0

es ist oft so das wenn er meinen Bauch mit seinen Händen angreift

Da es keine Geister gibt, sehe ich nur zwei Möglichkeiten: Einbildung bzw. kindliche Fantasie oder aber Missbrauch in der Familie und das wäre dann ein Fall für die Polizei.

Das es keine Geister gibt, ist nicht erwiesen. Nur weil viele Menschen keine Geister sehen, heißt das nicht, das es keine gibt. Spirituell ist vieles möglich. Ein Leben nach dem Tod, Zwischenwelten, Leben außerhalb der Erde, ect. Der Mensch glaubt nur, was er sieht und schließt das, was er nicht sieht aus. Der Mensch hält sich für Intelligent, hat aber im Laufe der Jahrtausende seinen Instinkt verloren. Andere "Säuger" verfügen über diesen Instinkt und somit auch über die Empfänglichkeit für das, was wir nicht sehen.

6
@ponter

Really?

Oder es ist ein Priester ins Zimmer gelangt, das würde auch die schwarze Farbe erklären...

0
@ponter

Nur weil viele Menschen keine Geister sehen, heißt das nicht, das es keine gibt.

Äh doch. Die wenigen, die welche sehen, sind in der Regel nicht ganz gesund.

Ich könnte deine falsche Argumentation übrigens gegen dich verwenden:

Nur weil wenige Menschen Geister sehen, heißt das nicht, das es welche gibt.

Der Mensch glaubt nur, was er sieht

Siehst du Gravitation?

Der Mensch hält sich für Intelligent, hat aber im Laufe der Jahrtausende seinen Instinkt verloren.

Bloß gut. Würden wir nur instinktiv handeln und nicht mehr denken, säßen wir immer noch in Höhlen und kauten auf Maden und Beeren herum.

Was viel schlimmer ist, sind Leute wie du, die sich bewusst gegen das Wissen entscheiden. Ihr seid dafür verantwortlich, dass die Entwicklung so langsam vor sich geht.

0

Die viel wahrscheinlichere Ursache ist eine harmlose Schlafparalyse, die auch jeden Erwachsenen ereilen kann.

0
@anonlikestrains

ist eine harmlose Schlafparalyse

Klar, warum nicht. Das deckt meine allg. Beschreibung EINBILDUNG mit ab.

0
@badnews

Es ist noch nicht erwiesen, dass es keine Geister gibt. Es ist zwar unwahrscheinlich, aber möglich. Und: Ja, ich sehe Gravitation. Ich sehe den Apfel auf den Boden fallen. Der Mensch glaubt nicht nur an das, was er sieht. Man nehme sich ein Beispiel an der Religion. Es ist nicht gut, dass wir die Instinkte verloren haben. Wir können einige Sachen doch dann gar nicht wahrnehmen. Und wenn wir sie noch hätten, würden wir auch nicht instinktiv handeln. Kein Tier handelt instinktiv. Alle denken nach. Ich finde, in der Steinzeit war das Leben viel schöner, als heute. Ich möchte auch gerne wieder in der Steinzeit leben. Man kaut dort nich nur auf Maden und Beeren herum. Auch auf sehr vielen anderen Sachen. Und wir entscheiden uns nicht gegen das Wissen. Wir wollen es nur mit fairen Methoden erlangen. Wir wollen alle ganz viel Wissen. Wir wollen zwar nicht extra eine Kuh töten, nur um zu wissen, wie groß der Magen ist. Aber wir können uns ja den Magen von einer schon zum Essen getöteten Kuh anschauen. Wäre es etwa besser, wenn die Entwicklung schneller vorrangeht? Wenn sich alles zum Guten entwickelt schon. Zum Schlechten nicht. Und die jetzige Entwicklung führt zum Schlechten.

0

heute Nacht war auch ein Geist bei mir im Traum...;-) lach

So ein Kaputzenmann und das Gesicht konnte ich nicht sehen. Da hat der sich glatt in mein Bett gelegt und den Arm um mich.

Ich habe dann gesagt er hätte sich wohl verlaufen und soll wieder gehen.

Dann war er weg....;-)

Was möchtest Du wissen?