Schulwechsel in der 1. Klasse

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wechseln...und zwar schnellstmöglichst...

Hier in NRW gehts nach Wohnbezirk...ich habe damals eine Alibi-Kinderbetreuung vorgeschoben in dem Wohnbezirk, wo die andere Schule lag...so wars am Unkompliziertesten.

leonardo1974 05.10.2010, 10:32

Vilelen Dank, Wie ist es abgelaufen und was haben die alles verlangt? Bei wem waren Sie zu erst? In der zu wechselnde Schule oder wie?

0

Echt schrecklich und sowas darf sich Pädagoge nennen!! Wenn du nicht in einen kleinen Dorf wohnst dürfte ein Schulwechsel eigentlich kein Problem sein. Wie viele andere auch schon geschrieben haben, solltest du mit den Schulleiter reden und ich dich evtl ans Schulamt wenden. Vielleicht wäre es auch gut einen Kinderpsychologen aufzusuchen und mit den Gutachten Anzeige zu erstatten weil es hört sich für mich schon nach Mobbing an und sowas ist in Deutschland strafbar. Viel Glück und das es ein gutes Ende nimmt

leonardo1974 05.10.2010, 10:36

Danke, Genau das frage ich ja... Ich möchte die Schule wechseln, aber wie?????

0

ich würd ma sagen schulwechsel währe das richtige , auch wenn du dich beschwerst meinst du die nehmen dich ernst , die hören dich bloss und sagen zur alles jaja , also abgehts schulwechsel viel glück wünsche ich dir ..

leonardo1974 05.10.2010, 10:36

Ja danke danke aber kannst du mir auch sagen wie????

0
hakan885 05.10.2010, 14:42
@leonardo1974

ja geh mit dein kind zu ne kinderpschiater , besprech vorher mit dein kind das sie gemobbt wird usw das ihr schlecht geht und das alles soll sie zum kinderpschiater erzählen holl danach ein gutachten vom pschiater und gib das in der schule ab und sag erst höfflich und nett das du die eltern bist und recht hast um die schule auf grund dieses gutachten wechseln wilst , falss die sagen nein es wird besser usw hör nicht zu je mehr dein kind die schule besucht um so schlimmer wird es immer gehen damit wird dein kind pschisch belastet , zu info ich wurde auch mal mobbing opfar von meinem lehrer da gings mir wie in der hölle jetzt wenn ich mich erinner frage ich mich wieso ich damals die schule nicht gewechselt habe ,

0

wichtig ist die schule so schnell wie möglich zu wechseln, das was der lehrer macht nennt man mobbing, es gab einen ähnlichen vorfahl wo der lehrer der schülerin absichtlich schlechte noten gab und zum oper singen im musikunterricht zwang, also schnellstmöglich schule wechseln sonst kann es noch schlimmer kommen und das kind wird depresiv und fühlt sich in der schule wie in der hölle

lg

leonardo1974 05.10.2010, 10:27

Ja vielen Dank,

Aber wie??

0
rose2011 06.10.2010, 21:36
@leonardo1974

von der aktuellen schule abmelden, und eine andere schule besichtigen den kind zeit geben 6 tage bis eine woche) um zu sehen ob es sich wohl fühlt in der neuen schule und ob die lehrer nett freundlich sind und die lehrer keine kinder mobben, es gibt solche lehrer die kinder mobben und die sind nich selten

0

Hallo leonardo,

das hört sich nicht gut an.

Du solltest unbedingt und sofort einen Gesprächstermin mit dem Lehrer ausmachen und das Thema zur Sprache bringen. Versuche dabei sachlich zu bleiben. Vorverurteilungen wären hier nicht sehr günstig.

Warum denkst Du, dass der Lehrer Deinen Sohn nicht leiden kann bzw. schon vor der Schulzeit nicht leiden konnte? Gibt es hier konkrente Anhaltspunkte oder ist es nur eine Vermutung oder ein Bauchgefühl?

Manchmal ist es schon so, dass Erwachsene manche Kinder mehr und manche weniger mögen. Ich denke, dass ist in gewisser Hinsicht normal, eben menschlich. Als Pädagoge darf man es sich aber nicht leisten, einzelne Schüler zu benachteiligen. Vielleicht sind die Einschätzungen des Lehrers richtig, vielleicht sind sie falsch. Wie auch immer, wenn Du ihm von Deinem Gefühl und Deiner Einschätzung erzählst und auch ehrlich die Reaktionen Deines Sohnes schildern wirst, dann müsste ein vernünftiges Gespräch möglich sein.

Ich finde es nicht sinnvoll, direkt von einem Schulwechsel zu reden und das auch nur in Erwägung zu ziehen. Dein Sohn muss auch lernen, mit einer schwierigen Situation umzugehen. Jetzt natürlich noch mit Deiner Hilfe und Unterstützung. Aber es ist auch nicht so gut, direkt den Problemen aus dem Weg zu gehen.

Du kannst Dein Kind den Rücken stärken und es in seinem Selbstbewußtsein fördern.

Sollte das Gespräch wirklich absolut keinen zufriedenstellenden Erfolg bringen, dann wäre es vielleicht sinnvoll, eine dritte Person in ein weiteres Gespräch mit einzubeziehen. Das kann ein anderes Elternteil sein, ein weiterer Lehrer, der Rektor der Schule oder auch ein Mitarbeiter des schulspsychologischen Dienstes bzw. jemand aus einer Familienberatungsstelle.

Schöne Grüße

leonardo1974 05.10.2010, 10:30

Hab schin versucht, bringt nicht. Er ist überzeugt, mein Sohn ist ist der einzige der sich neben der Kappe benimmt. Alle anderen sind suuuper okay.

0

Schulwechsel ist schwierig wegen der Schulbezirke. Wenn Du Dich dazu entscheiden möchtest, mach Nägel mit Köpfen und hol Dir ein psych. Gutachten, indem bestätigt wird, dass Dein Kind durch die Situation in der Klasse geschädigt wird.Auf den Fachmann hört man eher als auf die Mutter. Ansonsten bitte um einen Klassenwechsel beim Rektor, mit sachlichen Begründungen und das ist übrigens nicht, dass der Lehrer erstmalig eine eigene Klasse hat. Es wird eventuell anerkannt, dass die beiden eine negative Vorgeschichte haben. Zuerst würde ich jedoch einen Termin bei dem Lehrer machen. Nimm eine neutrale Person mit zum Gespräch und kündige dem Lehrer das vorher an. ALLE Mütter reagieren in solchen Gesprächen sehr emotional und dann ist es immer gut, wenn man eine Vertrauensperson zur Seite hat, die einen stoppt oder antwortet, wenn man vor lauter Betroffenheit nichts mehr sagen kann. Mach dem Lehrer keine Vorwürfe - bringt nichts - sondern stell lieber gezielte Fragen

Also.. du musst einen schriftlichen antrag auf das Umschulungsformular stellen, am besten gleich mit Begründung, wenn du dieses hast gehst du zum neuen rektor zu einem gespräch.... machst du natürlich vorher einen termin aus. und dann bringst du den ausgefüllten Umschulungsantrag in die alte schule..... und dann solltest du fertig sein, und du bekommst eine zustimmung oder eine ablehnung...ich kann dir sagen es ist echt nicht einfach....ich häng noch mittendrin, weil die alte schule gedacht hat, sie muss meinen sohn als osama bin laden hinstellen, jetzt hab ich das problem, dass ich die neue schule vom gegenteil überzeugen muss. ich wünsch dir auf jeden fall gaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnzzzzzzzzzzzzz viel glück! und gaaaanz fest die daumen drück!!!!!! bei uns war es fast die gleiche situation wie bei euch!!!!!

LG

Hallo, Ich bin zwar erst 16 udn hab vll nicht so viel arnung aber ich würde mich mal beim direktor über den Lehrer beschwären. Von der beschriebung her würd ich auch sagen das er jetzt schon Angst hat in die schule zu gehen weil er ja dann auf seinen lehrer trifft. Also da würd ich wirklich was machen.. aber beschwert euch erstmal vll kann der was machen da muss man nicht gleich die schule wechseln:)

leonardo1974 05.10.2010, 11:09

Kannst du dich an deine erste Klasse erinnern. Wurde in deiner Klasse jemand so behandelt. Pausenverbot in der 1. Woche? Aus der Sprort ausgeschlossen? Das kann man vielleicht mit einem 15 jährigen machen aber nicht mit einem 6 jährigen...

0

bitte um ein gespräch mit dem lehrer und lass dir begründen warum er so gehandelt hat. pausenverbot in der ersten klasse das darf der lehrer nicht!! der zweite weg wäre der direktor, kann doch nicht sein dass ein erwachsener mensch sich so derart provozieren lässt und zu solchen methoden greift. als nächstes das schulamt wegen dem schulwechsel. viel viel glück und daumen drücke

ist klar, du bist mutter und sicher auch blind (mutterliebe)

wenn dein kind den unterricht stört, solltest du zuerst mit dem lehrer reden, ihr solltet eine lösung suchen

smoky 04.10.2010, 01:14

den ersten satz von dir kannst du dir echt sparen..

0
leonardo1974 05.10.2010, 10:35

meinst du ich hab das nicht versucht. was kannst du von einem erwarten der in der 1. Woche Pause verbietet?

0
TeeEi 07.10.2010, 00:50

Das ist aber jetzt eine platte und polemische Antwort.

Grundschullehrer, gerade in der ersten Klasse, müssen wissen, dass sie Kinder erziehen sollen. Sie können nicht erwarten, dass die Kinder gleich alle nach seiner Nase tanzen. Wenn er es nicht schafft und gleich in der ersten Woche solche Strafe dem Kind verhängt, dann ist er einfach nur inkompetent und überfordert.

0

zum Direktor gehen, frage wegen eine andere Klasse, sonst besser andere Schule.

leonardo1974 05.10.2010, 10:26

Vielen Dank für die Antwort, genau das frage ich ja: Wie kann ich die Schule wechseln?

0
cyberoma 07.10.2010, 08:22
@leonardo1974

Lies richtig, ermeint eine andere Klasse, ohne Schulwechsel! Gute Idee!

0
leonardo1974 08.10.2010, 20:39
@cyberoma

lies du richtig! Ich frage nach schulwechsel und nicht nach Klassenwechsel! in der gleichen Schule zu lassen, wo aller Lehrer sich kennen und gegenseitig ihrer Probleme erzählen? Nee!!!! Kein Raabe sticht den abderen die Auge...

0

Ich will jetzt nicht dein Deutsch abwerten,aber warum auch immer,kannst DU ihm so bei den Hausaufgaben wirklich helfen? Dann suche doc besser jemanden der das auch kann!

smoky 04.10.2010, 01:14

sorry vil aber die problematik hat nichts mit den hausaufgaben zu tun oder der rechtschreibung des fragestellers...

0
leonardo1974 05.10.2010, 10:28

Sorry, aber wovon sprechen Sie? wer redet hier von Hausaufgaben?

0

Was möchtest Du wissen?