schreibt man nach zum groß?

7 Antworten

  • Korrekt heißt es: zum Traurigsein.
  • oder: ..., um nicht traurig zu sein.

Du solltest vielleicht lieber den ganzen Satz angeben. Solche Fragmente sind immer unergiebig.

Prinzipiell ist "zum" die Kontraktion von "zu dem" und nach einem Artikel wie "dem" folgt ein Substantiv, also Großschreibung.

Nach zum schreibt man nicht zwangläufig groß. In diesem Fall schreibt man traurig auch klein.

LG

Das Verb wird in dem Fall substantiviert und groß geschrieben. Also zum traurig Sein.

Nach den Wörtern - das - vom - beim - zum - am werden Tätigkeitswörter "groß" geschrieben.

Beispiel wäre: zum Traurigsein oder zum Fahren

Ja. zum bedeutet nichts anderes als zu dem und nach dem wird groß weiter geschrieben.

Was möchtest Du wissen?