Schlussbestand im "Minusbereich"?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja so ein Bankkonto kann man überziehen ^^

Aber vielleicht hast du ja einen Buchungssatz bzw einen Geschäftsfall falsch interpretiert und es war eine Einzahlung bzw ein Geldeingang statt eines Abgangs?

Ne, ich hab ganz sicher alle Buchungssätze richtig. Außer Gewerbesteuer ist im Soll?

0
@Laura321

Nee, die musst du ja bezahlen. Dann hast du eben jetzt einen Verlust. Falls du selbst gebucht hast, hättest du vielleicht irgendwas als Verbindlichkeiten statt als Banküberweisung buchen können/sollen?!

0
@gutefrage6781

Also ist Gewerbesteuer im Soll? sind aber nur 1.600€ Also SB immernoch im Minus.

0
@Laura321

Nein, die musst du ja bezahlen oder nicht? Dann kann sie nicht im Soll stehen.

Wie lautete denn die Aufgabe?

0
@fairytales

Hier sind mal alle Buchungssätze für Bank: 1. Unsere Überweisung für Miete der Lagerhalle (steuerfrei): 2.400€ 2. Überweisung der Umsatzsteuer an das Finanzamt: 4.500€ 3. Überweisung der Löhne: 15.200€ 4. Überweisung der Gewerbesteuer: 1.600€ 5. Gehaltszahlungen durch Überweisung: 8.400€ 6. Überweisungen an die Lieferer, Rechnungsbeträge: 6.664€

0
@Laura321

Dann würd ich sagen, dass das schon stimmt wie dus gemacht hast. Und du jetzt eben einen Verlust hast.

0
@fairytales

Und in der Schlussbilanz schreibe ich dann einfach "-4.564€" hin?

0
@fairytales

Wow, vielen Dank für deine ganze Hilfe. :) In der Schlussbilanz passt nun alles perfekt! Dann kann ich ja nun schlafen gehen, dachte schon ich sitze da die ganze Nacht bei! :) Vielen Vielen Dank!!

0

Ich habe die gleiche Aufgabe für die Schule lösen müssen, deine Buchungssätze sind völlig richtig. Das Konto Bank wird niemals passivisch!!!!!

Du musst einfach die Schuld von deinem Bankkonto auf das Konto Verbindlichkeiten aus LL. buchen, somit hast du einen Schlussbestand von 0,- auf deinem Bankkonto (der natürlich im Haben steht) und die Schlussbilanz ist ausgeglichen.

Das ist 100% die richtige Antwort!!

Hoffe, dass ich helfen konnte.

LG Marcel

entweder du hast einen fehler gemacht (buchung falsch interpretiert, posten vergessen,...) oder du hast ein soll auf dem konto.

Langfristige Bankverbindlichkeiten - Konto: Bank oder VLL? RW

Sind langfristige Bankverbindlichkeiten im Konto Bank oder Verbindlichkeiten? Rechnungswesen, Konten

...zur Frage

Rechnungswesen / Buchungssätze!

Ich habe eine wichtige Frage

hier steht : Ausgleich einer Eingangsrechnung mittels Banküberweisung, dass heißt dann 3300 Lieferverbindlichkeit zu 2800 Bankguthaben , weil es auf meinem Konto weniger wird.

Jetzt steht aber : Ausgleich einer Ausgangsrechnung durch Banküberweisung

Lösung: 2800 Bankguthaben zu 2000 Lieferforderung

Wiso wird es auf meinem Bankguthaben mehr ??

Bitte um dringende Hilfe !!! Danke im Vorraus

...zur Frage

BWL - Rechnungswesen - Buchungssätze

Guten Abend, ich schreibe am Freitag eine BWL Klausur und mit den Buchungssätzen komme ich gut klar, nur die eine Buchung verstehe ich nicht ganz "Begleichen einer Rechnung (ER) über Reparaturkosten (Bank). Sind dan hier die Konten "Bank" und "Verbindlichkeiten" betroffen ? Und was ist das Erfolgskonto "Fremdinstandsetzung" ? Danke im voraus ! Lg :-)

...zur Frage

Eine Frage zu Rechnungswesen :)

Hallo

Wir haben in Rechnungswesen gelernt, dass bei Werkstoffkonten (z. B Rohstoffe) die Differenz zwischen Anfangsbestand und Schlussbestand auf dem Konto Aufwendungen für Rohstoff gebucht wird.

Wie funktioniert das mit Fertigen Erzeugnissen ?

Gibt es dafür auch ein Konto. Beim Verkauf werden Fertige Erzeugniss doch auf dem Konto Umsatzerlöse gebucht. Wird die Differenz zwischen AB und SB jetzt auf dem Konto Umsatzerlöse gebucht ?

LG Sophie

...zur Frage

Rechnungswesen..stimmt das soo?

Ich muss eine Bilanz in Rechnungswesen erstellen.Aber ich komme am Ende immer auf unterschiedliche Ergebnisse..Wollte euch hier die Buchungssätze hinschreiben und ihr könnt überprüfen, ob die so stimmen..

1.Kauf einer neuen Telefonanlage, ER Nr. 3421 1.000€

2.Abbuchung der Telefonrechnung 250€

3.Rohstoffentnahme lt. ME Nr.564 6.000€

4.Lohnüberweisung 8.000€

5.Kunde überweist 4.500€

6.Verkauf eigener Erzeugnisse auf Ziel

ich habe das: zu 1) BGA an Verbindlich. zu 2) PTT an Bank zu 3) Aufwendung Rohstoffe(Eigenkapital) an Rohstoffe zu 4) Löhne(Eigenkapital) an Bank zu 5) Bank an Forderung zu 6) Forderung an Umsatzerlöse(Eigenkapital)

Stimmen die soo??? Bitte nicht löschen

...zur Frage

Eigenkapital oder Kasse?

Hey Leute

Hab ein Problem im Fach "Finanz und Rechnungswesen" und zwar weiss ich nicht, wann ich den Betrag im Konto "Kasse" einschreiben muss und wann im Konto "Eigenkapital". Kommt da jemand draus? Hat da jemand eine Seite wo ich Aufgaben (Buchungssätze...) zum Fach "Finanz und Rechnungswesen" lösen kann?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?