Schimmel an der wand...

11 Antworten

Der Schimmel bildet sich höchstwahrscheinlich dadurch, dass der Schornstein bei angeschlossener Gasheizung versottet, d.h. es bildet sich auf Grund der geringen Abgastemperatur im Schornstein Kondenswasser, welches durch das Mauerwerk dringt und Schimmel verursacht. Bei Umstellung auf Gas oder Öl werden heutzutage die Schornsteine meistens verrohrt (Edelstahlrohr mit Kondenswasser-Auffangschale oder Abflussröhrchen).Die Feuchtigkeit wird wohl bleiben, auch wenn man oberflächlich den Schimmel bekämpft.

Kann man auch verrohren wenn man einen schiefen Schornstein hat?

0

es kommt darauf an wie weit der schimmel schon vorgedrungen ist. wenn er nich nicht so weit ist: tapete ab, und neue drauf, wenn er schon weit ist gibt es eigendlich keine hoffnung, alle mittel entfernen den schimmel nur oberflächlich... schimmel entsteht wenn die luft feucht ist (dh. entweder man lüftet zu viel oder zu wenig) und wenn die stelle kalt ist, denn feuchtigkeit geht immer zur kältesten stelle. so entsteht dann letzendlich schimmel.

Wenn es nur kleinere Flächen sind, dann erstmal mit Schimmelspray behandeln (ist meist eine chlorreiche Substanz), gibt es in jeder Drogerie. Die dortige Gebrauchsanweisung genau beachten, hilft zumindest zeitweilig. Ansonsten die Lüftungsgewohnheiten überdenken/beachten und versuchen der Ursache auf den Grund zu gehen.

Was möchtest Du wissen?