Schielwinkel messen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Um das zu beantworten muss man erst wissen, um welche Schielart es sich handelt.

Bei einem offensichtlichen Schielen ist es meist nur ein Kosmetisches Problem, denn der Seheindruck von einem Auge wird meist supprimiert. Bei einer Winkelfehlsichtigkeit( Heterophorie) wird es dann prekär, wenn der Schielwinkel durch die Bewegungsmuskulatur des Augenpaares nicht auf Dauer oder ohne Beschwerden kompensiert werden kann.

Die Abweichung wird in der Optik üblicherweise mit cm/m bemessen. Also der Ablenkung in Zentimetern in einem Meter Entfernung. Der Optiker nennt dies der Einfachheit halber "1 Prisma". Es braucht schon eine gewisse Menge an Prismen, damit das Schielen von aussen erkennbar ist. Eine Pupillenbewegung von 1mm macht bereits etwa 10cm/m aus.

Um das Schielen zu messen wendet man sich am besten an einen Augenoptikermeister oder einen Optometristen. Auch Orthoptistinnen sind dazu befähigt, aber die Vorgehensweise ist da eine andere und bei den anderen beiden Fachleuten umstritten. Ein Augenarzt ist hierbei die denkbar schlechteste Wahl. Das Schielen ist zumeist eine Form der Fehlsichtigkeit und keine Augenkrankheit. Eine Angelegenheit für den AA wird das erst, wenn ein operativer Eingriff nötig wird, aber auch da ist er auf die Messergebnisse der anderen Berufsgruppen angewiesen.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Es klingt jetzt seltsam da ich so ziemlich keine Ahnung habe jedoch wurde ich selbst auch schon zweimal aufgrund von Schielen operiert.Deshalb habe ich mich dazu entschieden dieses Jahr eine Präsentationen zum Thema Schielen zu halten.Ich habe viel recherchiert und auch zu jedem Bereich etwas gefunden nur zum Schielwinkel nicht. Ich kann mich leider nicht mehr so gut an die OP bzw. die Behandlungen erinnern deshalb habe ich keine Ahnung vom Schielwinkel:D

0

Was möchtest Du wissen?