Schadet Cannabis (Pflanze) Kaninchen wenn sie sie fressen?

5 Antworten

Lass dem Vieh doch die Freude. Ich hatte mal ein Karnickel (40 Jahre her) das hat für sein Leben gerne am Cognac genascht. Ist in die großen Schwenker rein, natürlich nachdem sie leer waren und hat den Rest aufgeleckt. War dann manchmal ein wenig seltsam, tat es aber immer wieder (nur der Vollständigkeit, es lebte lange und, wie ich glaube, zufrieden).

Probiers, im Zweifel wird es das Zeug nicht fressen. Wenn es das nicht mag, versuch vielleicht mal Cognac :-))).

Lass mal hören, was passierte.

harobo

An alle,"kein Cognac für Karnickel" Aktivisten: das Tier hatte Spass und wurde uralt. Und ich tu es auch nie wieder, wobei, ausser die leeren Gläser stehen zu lassen hab ich nichts getan. Und wegen Saufen, hätte ich mein Karnickel nie geschlagen oder im Käfigarrest gegeben.

hmm mein Jaypee (Kaninchen) hat mal 2 Blätter von einer bei mir gefressen, er schwankte ne Zeitlang wie nen Besoffener hin und her und war danach Stundenlang nur noch Brummelig ,aber sonst war da nix :-) , klar Kopfschmerzen ist ja auch nix was man gerne haben will ...



Och Gott der/die Arme... :/

0

Das ist unglaubwürdig und ich halte das für einen Trollbeitrag. Erstens löst ein Cannabisrausch keine Gleichgewichtsstörungen wie ein Alkoholrausch aus, zweitens können die Blätter der Pflanze keinen Rausch auslösen, da sie keinerlei berauschende Cannabinoide (THC) enthalten. Bei einem Kaninchen schon gar nicht. 

1
@BrainsRevenge

Und Selbst wenn es Marihuana gewesen wäre, hätte es keinen Rausch, da man das THC erstmal erhitzen müsste, damit der Körper es aufnehmen könnte. 

1
@BrainsRevenge

Das ist unglaubwürdig und ich halte das für einen Trollbeitrag. Erstens löst ein Cannabisrausch keine Gleichgewichtsstörungen wie ein Alkoholrausch aus, zweitens können die Blätter der Pflanze keinen Rausch auslösen, da sie keinerlei berauschende Cannabinoide (THC) enthalten. Bei einem Kaninchen schon gar nicht. 

Wenn du nicht selbst mal Kanabis Konsumiert hast ,dann würde ich mal ganz schnell die Fresse halten. Denn so ein Uninformativen und Sinnlosen Trollbeitrag hab ich noch nie gelesen ! Ich hab schon dies Konsumiert und kenne diese Wirkungen nur allzu gut. Ebenso wirkt THC nicht immer gleich auf jeden Identisch. Wen du also keine Ahnung hast ,dann lass es .Denn nur durch solche dummen Beiträge wie dir werden Gerüchte in die Welt gesetzt  die einfach Sinnlos und dumm sind ! Ebenso hab ich mehre Zeugen die das Verhalten meines Kaninchens ebenfalls Bezeugen können . Es ist also kein sinnloser Beitrag sondern ein Fakt. Leider hab ich es nicht auf Video festhalten können sonst hätte ich es hier gepostet !

1
@lost2000

Und Selbst wenn es Marihuana gewesen wäre, hätte es keinen Rausch, da man das THC erstmal erhitzen müsste, damit der Körper es aufnehmen könnte.

 Auch wieder ein sinnloser Trollbeitrag ! . THC ist eine art Äherisches ÖL das durch leichte Erwärmung schon bei Zimmertemperatur aktiv wird. Es reicht schon alleine aus es zu essen ,denn durch die Körperwärme die man hat wird es schon aktiv. Auch wenn die Wirkung verzögert erscheint so ist es mehrfach Bewiesen das es ausreicht allein durch Körperwärme die Wirkung zu erreichen. Es ist klar das hier die Dosis auch eine wichtige rolle dabei Spielt die total unterschiedlich bei jedem Menschen ist. Deswegen sehe ich deinen Beitrag als Trollbeitrag an.

1
@Silberfan

Wenn man keine Ahnung hat, bitte einfach leise sein. Die Temperatur, die zur Aktivierung des THC (damit es psychoaktiv wird) benötigt wird, ist weitaus höher als die Körpertemperatur. Aber denk mal nach, warum isst niemand das Gras so? Vielleicht, weil es erst mal erhitzt werden muss und das THC in Fett gelöst werden muss.

Und du kennst den Unterschied zwischen einem ätherischen Öl und einem Cannabinoid?

2
@lost2000

Und ist Trollbeitrag dein neues Lieblingswort?

Anscheinend schließt du durch dein Unwissen darauf, dass andere trollen würden.

0
@Silberfan

THC ist eine art Äherisches ÖL

Autsch

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tetrahydrocannabinol

Du verwechselst da was.

Terpene
Terpene (ätherische Öle) bilden mit etwa 15.000 Vertretern die größte Gruppe von chemischen Substanzen in Pflanzen. Terpene und nicht die Cannabinoide sind für den Geruch von Cannabis und den unterschiedlichen Geruch verschiedener Cannabissorten verantwortlich.

http://www.huffingtonpost.de/franjo-grotenhermen/haufige-irrtumer-zu-cannabis-und-cannabinoiden-i_b_5661598.html

Du darfst dir jetzt eine Ecke aussuchen, in der du dich zum schämen stellst.

2
@Silberfan

Ok, dann war das kein Trollbeitrag von dir. Du glaubst wirklich, was du geschrieben hast, nun denn...

Ich hoffe natürlich, dass es deinem Kaninchen gut geht. Ich bin selbst tierlieb, hatte auch Katzen, Hamster und Vögel. Esse weitgehend auch vegetarisch, bzw. prescetarisch (Fische tun mir nicht so sehr leid).

Aus welchen Gründen auch immer dein Kaninchen schwankte, es war nicht "bekifft"!!!

0
@BrainsRevenge

Ich hatte deine Antwort falsch aufgefasst und dachte, du willst den Fragesteller veralbern, daher sehe ich auch über deine Beleidigung hinweg.

Wer hier allerdings Ahnung von Cannabis hat und wer nicht, darüber braucht man wohl nicht zu diskutieren. (sie mein Kommentar mit den links)

;)))  

0
@BrainsRevenge

Seht ihr, mit Cognac wäre das nicht passiert. Meinem Karnickel war die Temperatur, jede Diskussion und ich glaube auch alles andere egal, wenn es nur in die Gläser dürfte :-) .

Als ich es das erste mal gesehen habe, habe ich auch gedacht, vielleicht hatte ich einen zuviel. Aber die Leute die da waren, haben bestätigt, dass ich richtig sehe. Ein Karnickel dass säuft und das nicht nur einmal. Naja, ist lange her, es ruhe in Frieden.

0

Vergiftet euch selber, aber nicht eure Tiere. Wenn du sie durch Drogen daran hinderst zu fressen, gefährdest du ihr Leben,.

bist du dumm? das ist eine ganz normale Pflanze meine Kaninchen essen das auch immer weil die Pflanzen bei uns im Garten wachsen

1
@HoIyModee

Nee, du bist dumm, Hanf anzubauen und bescheuerte Fragen stellen.

1

Erstens ist Cannabis nicht giftig, zweitens enthalten die Blätter keinerlei berauschende Substanzen, da die nur in den Blüten der weiblichen Pflanze vorkommen.

Hanf wird auch als Tierfutter verwendet.

1
@BrainsRevenge

Natürlich, Kiffer bauen Hanf als gesundes Kaninchenfutter an und gehen ganz verantwortungsvoll damit um.

0

Was möchtest Du wissen?