Sardellen noch haltbar?

 - (Lebensmittel, Haltbarkeit, Konservierung)

2 Antworten

Hallo,

ist auf dem Foto (sehr unscharf) nicht zu erkennen, was das genau ist.

Normalerweise sollte das kein Problem sein, da Sardellen komplett durchgesalzen sind und wenn das Glas richtig gelagert wurde.

Wenn es sich bei der Flüssigkeit um Öl handelt, wovon ich jetzt mal ausgehe, wird das Öl im Kühlschrank fest (bei niedrigen Temperaturen). Das Öl sieht dann hell und weißlich aus und bildet kleine Flocken aus.

Was man jedoch erkennen kann, ist, dass ein Teil des Inhaltes nicht mit Öl bedeckt ist. Wenn in irgendeiner Art und Weise Wasser am Produkt ist bzw. ans Produkt kommt (wenn Du z.B. mit einem Messer/Gabel dort Sardellen entnimmst), so kann sich sehr schnell auch Schimmel bilden, durch die Verunreinigung. Ist leider auf dem Foto nicht erkennbar. Hinweis: Öl wird fest, Schimmel oder Hefen sind weich und glibberig!

Also künftig daran denken, dass immer alles gut mit Öl bedeckt ist und extrem sauber gearbeitet wird.

Abhängig von der Kühltemperatur (das Glas sollte bei 0°C - max.+ 4°C gelagert worden sein) könnte das noch essbar sein, wenn es sich bei den Flocken um verfestigtes Öl und nicht um Schimmel/Hefen handelt und sensorisch alles "normal" ist.

Allerdings glaube ich nicht, dass Du diese optimale Lagertemperatur hattest, denn dann wäre eigentlich das gesamte Öl angedickt und hell. Falls Lagerung bei höherer Temperatur, insbesondere über etliche Wochen, würde ich das sicherheitshalber entsorgen.

LG Jürgen

Igitt. Das würde ich nicht mehr essen.

noch nie Sardellen gesehen? abgesehen von den weißen fettklümpchen sehen die sonst im glas nicht anders aus

0